Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Inter Mailand jagt den AC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Inter ist dem AC auf den Fersen

28.03.2011, 12:22 Uhr | dpa

Inter Mailand jagt den AC. Jubel pur bei Inter: Die Mailänder sind dicht dran am Stadtrivalen. (Foto: dpa)

Jubel pur bei Inter: Die Mailänder sind dicht dran am Stadtrivalen. (Foto: dpa)

Bayern-Bezwinger Inter Mailand setzt vor dem Champions-League-Duell mit Schalke 04 in der italienischen Meisterschaft zum Höhenflug an. Acht Spieltage vor Ende ist der Titelverteidiger (60 Punkte) nur noch zwei Zähler von Spitzenreiter Milan (62) entfernt. Während der wochenlang souverän führende AC Mailand 0:1 (0:1) bei US Palermo verlor, setzte sich Triple-Sieger Inter 1:0 (1:0) gegen Abstiegskandidat US Lecce durch.

Fünf Tage nach dem 3:2-Triumph in München schoss der italienische Nationalstürmer Giampaolo Pazzini die Platzherren in der 52. Minute zum Sieg. Damit ist die Serie A, in der AS Roms Kapitän Francesco Totti mit einem Doppelschlag beim 2:2 gegen den AC Florenz die Schallmauer von 200 Liga-Toren durchbrach, plötzlich wieder spannend.

"Palermo leistet Inter Schützenhilfe", titelte die "Gazzetta dello Sport". Der Rumäne Dorin Goian sorgte schon nach zehn Minuten für den Siegtreffer der Sizilianer, die zuvor fünfmal nacheinander verloren hatten. Milan blieb nach drei Spielen ohne Sieg zwar Spitzenreiter, das Selbstvertrauen ist aber dahin. Dabei hatte sich der Berlusconi-Club vor Wochen schon wie der Meister gefühlt.

Van Bommel wird ausgewechselt

Milan-Trainer Massimiliano Allegri verbreitete trotz der Pleite seines Teams Optimismus: "Wir bleiben der Titelfavorit", sagte der Coach. Seine Mannschaft müsse lediglich ihre Lockerheit wiederfinden. Die fehlte den Mailändern auf Sizilien allerdings. Der gesperrte Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic wurde in der Spitze schmerzlich vermisst. Ex-Bayern-Kapitän Mark van Bommel wurde in der 53. Minute ausgewechselt. Der deutsche Junioren-Nationalspieler Alexander Merkel kam diesmal nicht zum Einsatz.

Totti: "Ich bin noch lange nicht am Ende"

Neben Inter sorgte vor allem Vize-Meister AS Rom mit Kapitän Totti für Aufsehen. Das Roma-Urgestein schoss in Florenz seine Serie-A-Tore 200 und 201. Damit ist der Weltmeister von 2006 nun sechstbester Torjäger der Liga-Historie. Nur noch vier Tore trennen den Stürmer von Roberto Baggio in der Top-Torjägerliste, die Silvio Piola mit 274 Treffern anführt. "Ich bin stolz, aber noch lange nicht am Ende", sagte Totti.

In der Tabelle rangiert der AS Rom (50) als Tabellensechster hinter seinem Lokalrivalen Lazio (54). Der zweite Hauptstadtklub hatte zu Hause mit 1:0 (1:0) gegen den AC Cesena gesiegt. Udinese Calcio (56) hielt mit einem 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Catania mit dem Spitzenduo Schritt. Am Sonntagabend konnte der SSC Neapel (56) jedoch mit einem Punktgewinn gegen Cagliari wieder an den Norditalienern vorbeiziehen. Rekordmeister Juventus Turin (45) siegte gegen Brescia mit 2:1 (1:1), bleibt aber als Tabellensiebter weiter abgeschlagen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die italienische Meisterschaft?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal