Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Shakiras Liebe sorgt für Liederverbot in Madrid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Shakiras Liebe sorgt für Liederverbot in Madrid

31.03.2011, 09:18 Uhr | t-online.de

Shakiras Liebe sorgt für Liederverbot in Madrid. Via Twitter bekannte sich Popsängerin Shakira (re.) offiziell zu ihrem Freund Gerard Piqué. (Foto: Reuters)

Via Twitter bekannte sich Popsängerin Shakira (re.) offiziell zu ihrem Freund Gerard Piqué. (Foto: Reuters)

Es wurde viel getuschelt, jetzt ist es offiziell! Die Popsängerin Shakira und der spanische Star-Verteidiger Gerard Piqué sind ein Paar. Die Kolumbianerin bekannte sich über Twitter zur Beziehung mit dem Spieler des FC Barcelona. "Ich stelle euch meine Sonne vor!", postete sie über den Internet-Kurznachrichtendienst. Wie die spanische Sporttageszeitung "AS" berichtet, verzichtet Real Madrid deshalb zukünftig bei Heimspielen auf Songs der Latino-Blondine im Stadion Santiago Bernabeu.

Vor WM 2010 kennengelernt

Die 34-jährige Sängerin hatte den zehn Jahre jüngeren Piqué im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika im vergangenen Jahr kennen und lieben gelernt. Der Verteidiger des FC Barcelona, dessen großes Vorbild Franz Beckenbauer ist, nahm an den Aufnahmen von Shakiras WM-Song "Waka-Waka" teil. Die Kolumbianerin hatte sich erst im Januar von ihren langjährigen Freund Antonio de la Rúa getrennt. Insgesamt war sie elf Jahre mit dem Sohn des früheren argentinischen Präsidenten Fernando de la Rúa zusammen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal