Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Becherwurf auch in Österreich - kein Spielabbruch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kein Abbruch nach Bechertreffer in Österreich

03.04.2011, 16:23 Uhr | t-online.de, dpa

Becherwurf auch in Österreich - kein Spielabbruch. Der Bierbecher sorgt an diesem Wochenende für viel Wirbel. (Foto: imago)

Der Bierbecher sorgt an diesem Wochenende für viel Wirbel. (Foto: imago)

Nur einen Tag nach dem Becherwurf-Skandal in Hamburg ist erneut ein Schiedsrichter-Assistent von einem gefüllten Bierbehälter getroffen worden - diesmal in der österreichischen Fußball-Bundesliga.

Bei der Partie zwischen dem von Franco Foda trainierten Klub Sturm Graz und Rekordmeister Rapid Wien (3:3) wurde Schiedsrichter-Assistent Matthias Winsauer in der 2. Minute von dem Becher im Nacken getroffen. Anders als bei der Begegnung zwischen dem FC St. Pauli und Schalke 04 ließ Schiedsrichter Thomas Gangl das Spiel jedoch weiterlaufen, auch als gegen Ende der ersten Hälfte erneut Geschosse in Richtung Schiedsrichter-Assistent flogen.

"Becherwurf war Zufallsprodukt"

Johann Hantschk, Vorsitzender der Schiedsrichterkommission der österreichischen Bundesliga, verteidigte die Entscheidung des Referees, das Spiel weiterlaufen zu lassen. Einen Vergleich mit dem Vorfall im Spiel zwischen St. Pauli und Schalke 04, das in der 88. Minute nach dem Wurf eines Bierbechers auf einen Unparteiischen abgebrochen werden musste, wollte er nicht ziehen.

Sportkolleg - Videos 
So hart ist das Training von Andrea Petkovic & Co.

Das Sportkolleg war einen Tag mit den Profis unterwegs. Video

"In St. Pauli war das Spiel de facto kaputt. Zwei Spieler waren ausgeschlossen worden und die Proteste sind gegen die Schiedsrichter gegangen. In Graz war der Becherwurf sozusagen ein Zufallsprodukt zu einem Zeitpunkt, als der Schiedsrichter noch keinen Anlassfall dazu geliefert hatte", lautete seine Begründung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal