Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Jens Lehmann feiert sein Premier-League-Comeback

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lehmann feiert sein Premier-League-Comeback

10.04.2011, 15:16 Uhr | sid, dpa

Jens Lehmann feiert sein Premier-League-Comeback. Jens Lehmann hütete gegen Blackpool das Tor des FC Arsenal London. (Foto: imago)

Jens Lehmann hütete gegen Blackpool das Tor des FC Arsenal London. (Foto: imago)

Jens Lehmann ist tatsächlich noch einmal ins Tor des englischen Premier-League-Klubs FC Arsenal zurückgekehrt. Der 41 Jahre alte ehemalige deutsche Nationalspieler gehörte beim Gastspiel des Tabellenzweiten aus London beim FC Blackpool zur Anfangsformation, da der spanische Stammtorhüter Manuel Almunia der Mannschaft von Teammanager Arsene Wenger nicht zur Verfügung stand. Die Londoner setzten sich mit 3:1 (2:0) durch.

Für Lehmann war es der insgesamt 148. Einsatz für die Gunners, für die er bereits von 2003 bis 2008 zwischen den Pfosten stand.

Rücktritt vom Rücktritt

Lehmann hatte sein letztes Spiel für die Londoner beim Saisonfinale 2007/2008 bestritten, bevor er in die Bundesliga zum VfB Stuttgart zurückkehrte. Dort hatte er seine Karriere am Ende der vergangenen Spielzeit beendet. Vor drei Wochen hatten die Verantwortlichen des englischen Hauptstadtklubs angesichts einer Verletztenmisere beim früheren deutschen Nationaltorhüter angefragt, ob er als Keeper Nummer zwei bis zum Saisonende aushelfen könne.

United macht seine Hausaufgaben

Bereits gestern hatte Manchester United einen großen Schritt zum 19. Titel getan. Die Mannschaft von Trainer Sir Alex Ferguson besiegte den FC Fulham mit 2:0 (2:0). Für ManUnited trafen am 32. Spieltag der frühere Leverkusener Dimitar Berbatov in der 11. Minute mit seinem 21. Saisontor und Antonio Valencia eine Viertelstunde vor der Pause. Damit hat United sieben Zähler Vorsprung auf Arsenal London.

Chelsea hat sich erholt

Der FC Chelsea hat indes zumindest im Rennen um einen Champions-League-Platz Boden gutgemacht. Das Team von Coach Carlo Ancelotti besiegte Wigan Athletic mit 1:0 (0:0) und eroberte damit den dritten Platz zurück. Der französische Nationalspieler Florent Malouda (67.) erzielte das Tor des Tages in einer umkämpften Partie.

Ex-Schalker kämpft gegen Abstieg

Tottenham Hotspur rehabilitierte sich für die 0:4-Pleite unter der Woche in der Champions League gegen Real Madrid und bleibt nach einem Erfolg gegen Stoke City auf Rang fünf. Die Londoner verspielten vor heimischer Kulisse jedoch fast noch eine 2:0-Führung, konnten sich am Ende aber mit 3:2 (3:2) durchsetzen. Zweimal Peter Crouch und Luka Modric trafen für die Spurs, die Gäste kämpften sich nach Toren von Matthew Etherington und Kenwyne Jones wieder heran. Jermaine Jones spielte mit den Blackburn Rovers 1:1 (1:1) gegen Birmingham City und schwebt weiter in Abstiegsgefahr.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal