Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Real Madrid und der FC Barcelona teilen sich die Punkte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Superstars treffen per Foulelfmeter

17.04.2011, 08:30 Uhr | dpa

Real Madrid und der FC Barcelona teilen sich die Punkte. Hart umkämpft war das Duell zwischen Reals Sami Khedira (re.) und Gerard Piqué vom FC Barcelona. (Foto: Reuters)

Hart umkämpft war das Duell zwischen Reals Sami Khedira (re.) und Gerard Piqué vom FC Barcelona. (Foto: Reuters)

Cristiano Ronaldo hat eine weitere Schmach von Real Madrid im Clásico gegen den FC Barcelona verhindert. Mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 82. Minute wahrte der Portugiese den Königlichen beim 1:1 (0:0) zudem eine Minimalchance auf den Meistertitel in der spanischen Primera Division.

Lionel Messi hatte Barca im ersten von vier Duellen binnen zweieinhalb Wochen ebenfalls per Foulelfmeter (52.) in Führung gebracht. Raul Albiol sah für sein Vergehen vor dem Strafstoß die Rote Karte. Fünf Minuten später wurde der deutsche Nationalspieler Mesut Özil eingewechselt. Mit dem Ex-Bremer kam neuer Schwung in die Aktionen der Madrilenen (Foto-Show: So schön ist El Clásico).

Noch drei Chancen für Real

Sechs Spieltage vor Saisonende bleiben die Katalanen damit als Tabellenführer acht Punkte vor Real. In der Hinrunde hatte Madrid noch 5:0 verloren. Die nächste Chance zur Wiedergutmachung bietet sich der Mannschaft von José Mourinho am 20. April in Valencia beim Pokalfinale. Am 27. April und 3. Mai spielen beide Klubs im Halbfinale der Champions League um den Einzug ins Endspiel.

Khedira verpasst den Siegtreffer

Die erste große Chance der Partie bot sich Barcelona, doch Reals Torwart Iker Casillas entschärfte einen Lupfer von Messi (19.). Auf der anderen Seite kratzte Adriano kurz vor Ende der ersten Halbzeit einen Kopfball von Ronaldo von der Linie.

Nach der Pause blieben die Katalanen überlegen und kamen durch Messi zur Führung. Vor dem Elfmeter hatte Raul Albiol den spanischen Nationalstürmer David Villa zu Boden gerungen. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit hatte Sami Khedira die Möglichkeit, das Spiel endgültig zu drehen. Doch Barca-Schlussmann Victor Valdes parierte den Schuss des Nationalspielers.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal