Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Italien: Genuas Fans drohen eigenen Spielern mit Mord

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Genuas Fans drohen eigenen Spielern mit Mord

18.04.2011, 12:23 Uhr | sid

Italien: Genuas Fans drohen eigenen Spielern mit Mord. Fans von Sampdoria Genua. (Foto: imago)

Fans von Sampdoria Genua. (Foto: imago)

Eskalation in Italien: Einige Fans des Erstligisten Sampdoria Genua haben nach dem 0:3 beim Spitzenreiter AC Mailand den eigenen Mannschaftsbus attackiert und Morddrohungen gegen die Spieler ausgesprochen. Sie bewarfen den Bus des abstiegsbedrohten Traditionsklubs in Genua mit Steinen und zerstörten Fensterscheiben.

"Kein sportliches Resultat, wie schlecht auch immer, kann dies rechtfertigen", hieß es in einem Klub-Statement. Die Polizei leitete eine Untersuchung ein. Klubpräsident Riccardo Garrone zeigte sich erschüttert. "Die Grenzen des Erträglichen sind überschritten worden", sagte er. Der 74-Jährige war ins Visier der Fans geraten, weil er die Topstürmer Antonio Cassano und Giampaolo Pazzini verkauft und nicht ersetzt hatte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal