Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Manchester United baut seine Tabellenführung aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Premier League - 34. Spieltag  

Manchester Uniteds Form stimmt

23.04.2011, 16:49 Uhr | sid

Manchester United baut seine Tabellenführung aus. Manchester Uniteds Stürmerstar aus Mexiko: Javier Hernandez. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Manchester Uniteds Stürmerstar aus Mexiko: Javier Hernandez. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Drei Tage vor dem Champions-League-Halbfinalhinspiel auf Schalke präsentierte sich Manchester United bestens präpariert: Englands Tabellenführer enteilte den Verfolgern Chelsea und Arsenal kurzfristig um neun Punkte. Grund war das 1:0 der Red Devils über den FC Everton. Den entscheidenden Treffer am 34. Spieltag der Premier League markierte in der 84. Minute der 21-jährige Mexikaner Javier Hernandez.

Der FC Liverpool feierte einen 5:0 (2:0)-Sieg gegen Birmingham City und darf weiter auf die Qualifikation für das internationale Geschäft hoffen. Dreifach-Torschütze Maxi Rodriguez (7., 66., 74.), Dirk Kuyt (24.) und Joe Cole (86.) sorgten für den ungefährdeten Heimsieg der Reds. Der Tabellensechste aus Liverpool hat in der Liga vier der vergangenen sechs Spiele gewonnen.

Rechtzeitig die Chance genutzt

ManUnited übte viel Druck auf das Tor des neunmaligen Meisters aus Everton aus, kam im Old Trafford nur zu wenigen klaren Chancen. Erst in der Schlussphase wurde es für Everton brenzlig, in der 81. Minute reagierte Keeper Tim Howard beim Kopfball von Hernandez aus kurzer Distanz glänzend und klärte zur Ecke. Drei Minuten später war der US-Amerikaner dann chancenlos. Nach einer Flanke von der rechten Seite stand Hernandez goldrichtig und köpfte unhaltbar ein.

Zwei Mal in Folge torlos

Manchester war vier Tage zuvor bei Newcastle United nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Davor hatte sich der 18-malige englische Meister im Halbfinale des FA-Cups dem Stadtrivalen Manchester City mit 0:1 geschlagen geben müssen.

Ferguson glaubt fest an den 19. Titel

Uniteds Coach Sir Alex Ferguson ist fest davon überzeugt, dass sich seine Mannschaft den Titelgewinn auf der Zielgeraden nicht mehr nehmen lässt und somit vor Liverpool zum alleinigen Rekordmeister aufsteigt. "Mich verblüfft, dass es immer wieder heißt: "Ihr müsst ja noch gegen Arsenal und Chelsea spielen." So, als würden wir diese Spiele verlieren. Aber warum sollen wir diese Spiele nicht gewinnen?", fragte der Schotte: "Es sind nur noch vier Begegnungen. Und so wie diese Mannschaft auftritt, hat sie beste Aussichten auf Erfolg."


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017