Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Inter Mailand schiebt sich hinter Stadtrivale AC auf Rang zwei vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Serie A - 34. Spieltag  

Die Tabellenspitze kommt wieder komplett aus Mailand

12.05.2011, 15:19 Uhr | dpa, sid

Inter Mailand schiebt sich hinter Stadtrivale AC auf Rang zwei vor. Inters Torjäger Samuel Eto'o (li.) trifft zum Heimsieg gegen Lazio Rom. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Inters Torjäger Samuel Eto'o (li.) trifft zum Heimsieg gegen Lazio Rom. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Im Jahr nach dem legendären Triple aus Champions League, Meisterschaft und Pokal besitzt Inter Mailand lediglich noch in der Coppa Italia eine reelle Chance, seinen Titel zu verteidigen. Am 34. Spieltag der Serie A allerdings meldeten sich die Nerazzurri mit einer Energieleistung gegen Lazio Rom auch im Titelrennen zurück und überflügelten den SSC Neapel.

Diego Maradonas Ex-Klub kam über das frühe Elfmetertor von Edinson Cavani in der zweiten Minute in Palermo nicht hinaus. Federico Balzaretti (38.) und Cesare Bovo (45./Elfmeter) drehten das Spiel noch vor der Pause. Napoli hat nun neun Punkte Rückstand auf Spitzenreiter AC Mailand. Milan gewann dank Robinho mit 1:0 bei Brescia Calcio und liegt vier Spieltage vor Saisonende mit acht Punkten vor dem Stadtrivalen Inter.

In Unterzahl noch gewonnen

Inters Topstars Wesley Sneijder (40.) und Samuel Eto'o (53.) drehten nach dem Führungstreffer von Mauro Zarate (24./Foulelfmeter) noch die Partie gegen Lazio. Dabei spielten die Hausherren in dieser Phase sogar in Unterzahl, weil Torwart Julio Cesar die Rote Karte gesehen hatte (23.). Als in der 66. Minute auch der Römer Stefano Mauri mit Rot vom Feld musste, ließ Inter sich den Sieg nicht mehr nehmen. Vor dem Spiel hatte Klub-Präsident Massimo Moratti Trainer Leonardo erneut das Vertrauen ausgesprochen.

Bari muss wieder einmal runter

Als erster Absteiger aus der Serie A steht der AS Bari fest. Das Schlusslicht unterlag im Kellerduell gegen Sampdoria Genua mit 0:1 (0:0) und kann den Klassenerhalt nicht mehr schaffen. Die Süditaliener kehren damit nach zwei Jahren in die Serie B zurück.

Die Roma wahrt ihre Champions-League-Chancen

Der AS Rom, der unter der Woche das Halbfinal-Hinspiel im italienischen Pokal gegen Titelverteidiger Inter 0:1 verloren hatte, feierte einen wichtigen Sieg. Die Giallorossi setzten sich mit 1:0 (1:0) gegen Chievo Verona durch und haben weiter die Chance, sich für die Champions League zu qualifizieren. Simone Perrotta (4.) gelang das Tor des Tages für die Roma, die vier Spieltage vor dem Saisonende den sechsten Platz belegt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Serie A - Videos
Derby-Debakel für Inter

Der Titelverteidiger geht gegen AC Mailand unter. Alle Tore und der Platzverweis im Video.im Video

Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017