Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ba und Hitzlsperger mit West Ham abgestiegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

Ba und Hitzlsperger mit West Ham abgestiegen

15.05.2011, 20:34 Uhr | dpa

Ba und Hitzlsperger mit West Ham abgestiegen. Demba Ba kann den Abstieg noch immer nicht fassen. (Foto: imago)

Demba Ba kann den Abstieg noch immer nicht fassen. (Foto: imago)

Der ehemalige Nationalspieler Thomas Hitzlsperger und Ex-Bundesliga-Profi Demba Ba steigen mit West Ham United aus der englischen Premier League ab. Die Londoner verloren im Keller-Derby 2:3 (2:0) bei Wigan Athletic und stehen schon vor dem abschließenden Spieltag als Tabellenletzter fest. Nur wenige Stunden später teilte der Klub mit, dass Avram Grant nicht mehr Trainer bei West Ham sei. Grant hatte das Team erst im vergangenen Juni übernommen.

Dabei sah es nach einem Doppelpack durch den früheren Hoffenheimer Ba in der 12. und 26. Minute zunächst nach dem Sieg aus, mit dem sich West Ham zumindest eine kleine Chance erhalten hätte. Doch Charles N'Zogbia (57.), Conor Sammon (68.) sowie erneut der Franzose N'Zogbia in der Nachspielzeit (90.+4) drehten die Partie für Gastgeber Wigan, der nun noch den Klassenverbleib schaffen kann.

Van der Vaart lässt Tottenham jubeln

Einen Tag nach der 19. englischen Meisterschaft für Manchester United sicherte sich der gescheiterte Titelaspirant FC Chelsea zumindest Rang zwei. Den Londonern genügte dafür ein enttäuschendes 2:2 (1:1) gegen Newcastle United, das erst in der Nachspielzeit noch ausglich. Das letzte Heimspiel der Saison war für Trainer Carlo Ancelotti womöglich der letzte Auftritt vor den Chelsea-Fans.

Da anschließend der Tabellendritte Arsenal daheim mit 1:2 (0:2) gegen Aston Villa patzte, steht Chelsea als Vizemeister fest. Darren Bent schockte Arsenal in der 11. und 15. Minute. Pokalsieger Manchester City könnte Arsenal beim Saisonfinale noch überholen und als Dritter sogar direkt in die Champions League einziehen. Im Duell um einen Startplatz in der Europa League setzte sich Tottenham Hotspur 2:0 (1:0) beim FC Liverpool durch und verdrängte den 18-maligen Meister vom fünften Platz. Rafael van der Vaart hatte die Spurs bereits in der 9. Minute in Führung gebracht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal