Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Inter Mailand Zweiter, Neapel feiert CL-Qualifikation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Inter wird Zweiter, Neapel feiert

16.05.2011, 12:30 Uhr | dpa

Inter Mailand Zweiter, Neapel feiert CL-Qualifikation. Fabiano Santacroce (li.), Edinson Cavani (oben) und Paolo Cannavaro feiern ihren dritten Platz mit Neapel. (Foto: Reuters)

Fabiano Santacroce (li.), Edinson Cavani (oben) und Paolo Cannavaro feiern ihren dritten Platz mit Neapel. (Foto: Reuters)

Hinter Meister AC Mailand hat sich Titelverteidiger Inter am vorletzten Spieltag der italienischen Fußball-Liga den zweiten Platz gesichert. Dem Team von Trainer Leonardo reichte ein 1:1 beim SSC Neapel, der als Dritter ebenfalls in die Champions League einzog und sich damit erstmals nach 21 Jahren wieder für den bedeutendsten europäischen Klubwettbewerb qualifizierte.

Juventus Turin hat dagegen den Einzug in den Europacup so gut wie sicher verspielt und steht damit vor einem Debakel. Am vorletzten Spieltag der Serie A verlor der italienische Rekordmeister in Parma mit 0:1 hat damit als Tabellensiebter kaum mehr Chancen auf den Einzug in die Europa League. Die Turiner konnten den Ausrutscher von Vize-Meister AS Rom beim 1:2 in Catania nicht nutzen und sind damit selbst mit einem Sieg im letzten Spiel auf eine erneute Niederlage der Römer angewiesen.

Riesenparty beim AC Mailand

Nachdem sich Milan seinen 18. Scudetto bereits am drittletzten Spieltag gesichert hatte, feierten die Mailänder ihren Meistertitel mit einer 4:1-Gala gegen Cagliari und einem rauschenden Fest auf der "Piazza del Duomo" und im Giuseppe Meazza-Stadion.

Inter will wenigstens den Pokal

In Neapel hatte Samuel Eto'o die Gäste in der 15. Spielminute in Führung gebracht, Juan Camilo Zuniga glich kurz vor der Pause aus. Inter-Coach Leonardo zog nach dem Spiel ein positives Saisonfazit. Inter habe nach dem verlorenem "Scudetto" mit dem Vize-Titel und dem Einzug in die Champions League seine Ziele erreicht. Für die kommende Saison machte der Brasilianer den Fans wieder Hoffnungen auf den Titelgewinn.

Nach dem verlorenen Meistertitel und dem Viertelfinal-Aus in der Champions League gegen Schalke 04 will Inter nun zumindest noch den italienischen Pokal verteidigen. Ende Mai treffen die Mailänder auf US Palermo. "Das Finale müssen wir gewinnen", sagte Leonardo.

Keinen Grund zum Feiern hat Sampdoria Genua. Der Traditionsklub verlor am 37. Spieltag zu Hause 1:2 gegen Palermo und ist damit als Drittletzter der Serie A abgestiegen. Zuvor standen bereits Brescia und Bari als Absteiger in die Serie B fest.

Calcio vor Einzug in die Champions-League-Qualifikation

Vor dem letzten Spieltag der Serie A hat Udinese Calcio beste Chancen, als Tabellenvierter die Qualifikationsrunde zur Champions League zu erreichen. Udinese hat zwei Punkte Vorsprung auf Lazio Rom, das bereits die Europa-League-Teilnahme sicher hat. Um den zweiten Platz im Europacup kämpfen noch AS Rom und Juventus Turin.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal