Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Real Madrid installiert Ex-Star Zinedine Zidane als neuen Sportdirektor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien - Real Madrid  

Zidane wird zum Sportdirektor befördert

27.05.2011, 08:55 Uhr | t-online.de, sid

Real Madrid installiert Ex-Star Zinedine Zidane als neuen Sportdirektor. Zinedine Zidane steht vor einer Beförderung bei Real Madrid. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Zinedine Zidane steht vor einer Beförderung bei Real Madrid. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Einen Weltmeister hat Jose Mourinho bei Real Madrid verjagt, ein anderer rückt dem portugiesischen Trainerstar jetzt auch offiziell zur Seite: Zinedine Zidane wird beim spanischen Rekordmeister Nachfolger Jorge Valdanos. Dies meldet die Tageszeitung "Marca". Zidane ist - wie auch Valdano - bei den Königlichen eine Legende. Mourinho möchte es gerne werden - und bekommt dazu von seinem Präsidenten Florentino Perez den Weg freigeräumt.

Perez tat es nach eigener Aussage zwar leid, Valdano von dessen Aufgaben zu entbinden: "Ich möchte betonen, wie schmerzhaft die Trennung von Jorge Valdano für mich ist." Trotzdem ist der ehemalige Stürmer und Trainer bei Real nach insgesamt 15 Jahren in der spanischen Hauptstadt auch als Sportdirektor ein Ex. Zu schwer wiegt Mourinhos Wort. Die spanischen Medien sehen in ihm "nun de facto" den Klub-Chef. "Perez handelte nicht aus eigenem Willen", kommentierte das Blatt "El Pais". "Er tat das, was Mourinho ihm auferlegt hatte."

Mourinho steht auf Zidanes Know-how

Wo bleibt da die Nische für ein Schwergewicht wie Zidane? Der 38-jährige Franzose scheint kein Problem mit Mourinho zu haben, gilt als dessen Vertrauter. Und Mourinho glaubt ihm. Auf Wunsch des Portugiesen wurde Zidane mit Saisonbeginn gar Teil des Trainerstabes. Zudem arbeitet "Zizou", dessen Sohn in der Jugendabteilung der Madrilenen spielt, seit November 2010 als Berater von Perez.

Perez schwebt eine Ära mit Mourinho vor

Jener sagte: "Mit einem so potenten Trainer wie Mourinho mussten wir ein Modell ähnlich dem der englischen Klubs wählen", sagte Perez. "Wir wollen, dass er (Mourinho, Anm. d. Red.) viele Jahre bei uns bleibt."

Personalie Altintop bringt das Fass zum Überlaufen

Fraglich bleibt angesichts der Trainer-Haltbarkeit Reals trotzdem, ob Mourinho auch nur annähernd auf Valdanos 15 Dienstjahre in Weiß kommen wird. Weil der den Neuzugang von Bayern München, Hamit Altintop, als "nicht würdig" erachtet hatte, für Real zu spielen, war die Betriebsstörung mit Mourinho eskaliert. Der türkische Nationalspieler Altintop war - neben Dortmunds türkischem Nationalspieler Nuri Sahin - eine Wunschverpflichtung des Trainers.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017