Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Copa America: Argentinien patzt im Auftaktspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Copa America: Argentinien patzt im Auftaktspiel

02.07.2011, 12:00 Uhr | sid, dpa

Copa America: Argentinien patzt im Auftaktspiel. Lionel Messi setzte gegen Bolivien nur selten Akzente. (Foto: AP)

Lionel Messi setzte gegen Bolivien nur selten Akzente. (Foto: AP)

Enttäuschung für Gastgeber Argentinien zum Auftakt der Copa America: Die "Seleccion" um Weltfußballer Lionel Messi kam bei Temperaturen um den Gefrierpunkt nicht auf Touren und musste sich gegen Bolivien mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Ausgerechnet der Schwiegersohn von Ex-Nationaltrainer Diego Maradona rettete den Rekord-Champion vor einer Blamage. Sergio Agüero traf per Volleyschuss zum 1:1-Ausgleich in der 75. Minute. Dennoch gab es nach Spielende Pfiffe gegen Maradona-Nachfolger Sergio Batista.

Der neue Chefcoach meinte anschließend lapidar: "Die Erwartung, die wir hatten, haben sich nicht erfüllt." Manchester-City-Star Carlos Tevez fand da schon klarere Worte und gab zu: "Wir haben überhaupt nicht gut gespielt." Der bei den Fans beliebte "Apache" appellierte aber an seine Landsleute, "nicht jedes Mal ein 5:0" zu erwarten.

Boliviens Führung kurz nach Halbzeit

Barcelonas Superstar Messi, der trotz einer erneut mäßigen Leistung im Nationaltrikot zum Mann des Spiels ausgezeichnet wurde, sagte: "Wir sind traurig und müssen jetzt die beiden nächsten Spiele gewinnen." Bolivien war vor den Augen von Staatspräsident Evo Morales durch ein Glückstor kurz nach Wiederanpfiff (48.) in Führung gegangen, als Argentiniens Verteidiger Ever Banega ein harmloser Schuss von Edivaldo Rojas durch die Beine rutschte. Der Ex-Bremer Marcelo Moreno hatte bei einem Sololauf in der 66. Minute gar die große Chance zur Vorentscheidung, brachte den Ball aber nicht an Keeper Sergio Romero vorbei.

Die Hausherren begannen die Jagd nach dem ersten großen Titel seit 1993 vor 52.000 Zuschauern im Stadion Ciudad de La Plata zwar mit einem spielerischen Übergewicht, kamen aber gegen die eng stehende Defensive Boliviens kaum zu Chancen. Die teils einfältig wirkenden Angriffsversuche fanden auch im zweiten Durchgang ihre Fortsetzung. Dabei wollten sich Messi und Co. für das 1:6-Debakel beim letzten Duell im April 2009 revanchieren.

Bombenalarm in Buenos Aires

Wenige Stunden vor dem Anstoß der Copa America erlebte Argentiniens Fußball-Verband AFA eine Schrecksekunde: Der Verbandssitz im Zentrum von Buenos Aires musste wegen eines Bombenalarms komplett geräumt werden. Ein anonymer Anrufer hatte den Hinweis gegeben, dass in einer Bar neben dem AFA-Gebäude Sprengstoff versteckt sei. Der Alarm stellte sich im Nachhinein als falsch heraus. Doch wegen der beginnenden Copa America und den Krawallen nach dem historischen Abstieg von Traditionsklub River Plate am vergangenen Wochenende sind die Sicherheitskräfte in höchster Alarmbereitschaft.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal