Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Manchester City: Falsches Spiel mit Adebayor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Adebayor fühlt sich von seinem Klub verarscht

08.07.2011, 09:46 Uhr | t-online.de

Manchester City: Falsches Spiel mit Adebayor. Emmanuel Adebayor fühlt sich von Manchester City verarscht. (Foto: imago)

Emmanuel Adebayor fühlt sich von Manchester City verarscht. (Foto: imago)

Emmanuel Adebayor ist sauer. Am 9. Juli soll er zum Trainingsauftakt beim Manchester City erscheinen, nachdem er ein halbes Jahr an Real Madrid ausgeliehen war. Doch bereits ein Tag zuvor ist das Premier-League-Team zu einer Gastspielreise in die USA und Kanada aufgebrochen.

"Das tut schon sehr weh und ist beleidigend", erklärte der togolesische Stürmer gegenüber der englischen Boulevard-Zeitung "The Sun". Die Sachlage sage eine Menge über den Klub aus. "Auf der einen Seite wollen sie der beste Klub der Welt werden, auf der anderen Seite handeln die Verantwortlichen nicht in der dafür erforderliche Art und Weise. Niemand bei City war Manns genug, mir ins Gesicht zu sagen, was Sache ist", echauffierte sich Adebayor.

Sport 
Owen Hargraeves sucht Verein via Youtube-Videos

Owen Hargreaves beweist im Inter- net, wie fit er wirklich ist. Video

Vertragsauflösung angestrebt

Per E-Mail habe ihm eine Sekretärin des Vereins mitgeteilt, wann er zum ersten Mal nach der Sommerpause sich auf dem Trainingsgelände einzufinden habe. Bei Gesprächen mit anderen Spielern habe er dann herausgefunden, dass das Team da schon auf dem Weg in die USA sei.

Adebayor hat bereits einen Anwalt eingeschaltet. Ziel sei eine Vertragsauflösung. Der Jurist habe ihm versichert, dass eine Klage gute Chancen auf Erfolg habe.

Zuletzt an Real Madrid ausgeliehen

Der Stürmer war im Sommer 2009 für 25 Millionen Pfund von Arsenal London nach Manchester gewechselt. In seiner ersten Spielzeit dort erzielte er in 26 Liga-Einsätzen 14 Tore. Nach nur acht Spielen und einem Treffer in der Hinserie 2010/2011 wurde er im Januar an Real Madrid ausgeliehen. Dort traf er in der Primera Division in 14 Partien fünf Mal.

Eine Verpflichtung im Anschluss daran durch die Königlichen scheiterte angeblich an der zu hohen Ablöse-Forderung von City in Höhe von 14 Millionen Pfund. Auch die Tottenham Hotspur sollen Interesse an Adebayor gezeigt, auf Grund der finanziellen Forderungen aus Manchester aber Abstand von einem Transfer genommen haben.

Auch Roque Santa Cruz auf dem Abstellgleis

Bei Manchester City ist der 27-Jährige nicht der einzige Profi auf dem Abstellgleis. Craig Bellamy, Roque Santa Cruz, Shay Given, Wayne Bridge, Nedum Onouha und Michael Johnson sind ebenfalls von Trainer Robert Mancini aus dem Kader der ersten Mannschaft gestrichen worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal