Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Brasilien blamiert sich vom Elfmeterpunkt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brasilien blamiert sich vom Elfmeterpunkt

18.07.2011, 07:05 Uhr | dpa

. Brasiliens Kapitän und Ex-Bundesliga-Profi Lucio (Nr.3) verlässt enttäuscht den Platz. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Brasiliens Kapitän und Ex-Bundesliga-Profi Lucio (Nr.3) verlässt enttäuscht den Platz. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Mit einer historischen Blamage hat sich Titelverteidiger Brasilien bei der Copa America aus dem Viertelfinale katapultiert. Der Rekordweltmeister unterlag Paraguay in La Plata im Elfmeterschießen mit 0:2 (0:0) und vergab gleich vier Elfer in Folge: Elano schoss als Erster weit übers Tor, Thiago Silvas Schuss konnte Paraguays Tormann Villar parieren, André Santos schoss wieder daneben und auch Fred traf den Kasten aus elf Metern Entfernung nicht. Paraguay und erstmals auch Venezuela qualifizierten sich am Sonntag fürs Halbfinale.

Nach Argentinien schied damit auch der zweite Topfavorit Brasilien aus. Gastgeber Argentinien hatte sich Uruguay nach einem Elfmeterkrimi mit 5:4 (1:1) geschlagen geben müssen. Für Brasilien, das die Partei am Sonntag weitgehend dominierte, konnten weder die Milan-Torjäger Robinho und Pato noch Neymar oder Fred eine der vielen Torchancen nutzen. Für Paraguay verschoss im Elfmeterschießen zunächst Barreto, dann aber trafen Estigarribia und Riveros.

Sieger ist beim Confed-Cup dabei

Paraguay trifft auf Venezuela, dem Überraschungsteam der Copa 2011. Das starke La Vinotinto-Team um die Bundesliga-Legionäre Tomás Rincón (HSV) und Juan Arango (Mönchengladbach) bezwang Chile in San Juan mit 2:1 (1:0). Für Venezuela trafen Oswaldo Vizcarrondo in der 34. und Gabriel Cichero in der 80. Minute. Das Tor für Chile schoss Humberto Suazo (69.).

Einziger Wermutstropfen für Venezuela war die Rote Karte für Rincón in den letzten Sekunden der Partie. Im ersten Halbfinale spielen Peru und Uruguay um den Einzug ins Copa-Finale am 24. Juli. Der Gewinner des Turniers qualifiziert sich für den Confederations Cup 2013 in Brasilien.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal