Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: FC Liverpool verkorkst den Saisonauftakt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Liverpool verhaut den Start gegen Sunderland

13.08.2011, 18:11 Uhr | dapd, sid

Premier League: FC Liverpool verkorkst den Saisonauftakt. Verkorkster Saisonauftakt für Luis Suarez (re.) und den FC Liverpool. (Foto: Reuters)

Verkorkster Saisonauftakt für Luis Suarez (re.) und den FC Liverpool. (Foto: Reuters)

So hatte sich der FC Liverpool den Beginn der neuen Premier-League-Saison nicht vorgestellt. Die Reds erfüllten die Erwartungen am ersten Spieltag nicht und mussten sich an der heimischen Anfield Road mit einem 1:1 (1:0) gegen den FC Sunderland begnügen. Der Führungstreffer von Luis Suarez in der zwölften Spielminute reichte nicht aus, Sebastian Larsson (57.) traf für die Gäste zum Ausgleich.

Auch der FC Arsenal enttäuschte beim 0:0 bei Newcastle United. Die Gäste erspielten sich gegen die harmlosen Magpies über die gesamte Distanz nur drei Torchancen. Negativer Höhepunkt der Partie war der Platzverweis für Arsenals Neuzugang Gervinho (76.). Der Ivorer sah nach einem Handgemenge mit Newcastles Joey Barton die Rote Karte. Auch der FC Fulham und Aston Villa (0:0) sowie Wigan Athletic und Aufsteiger Norwich City (1:1) trennten sich unentschieden.

Einen Start nach Maß erwischten hingegen die Bolton Wanderers, die bei Aufsteiger Queens Park Rangers auch durch ein Tor des Ex-Bremers Ivan Klasnic souverän mit 4:0 gewannen. Ebenfalls drei Punkte nahmen die Wolverhampton Wanderers beim 2:1-Sieg gegen die Rovers aus Blackburn mit nach Hause.

Manchester City empfängt walisischen Aufsteiger

Die Top-Favoriten auf den Titel starten erst später in die Saison: Am Sonntag tritt der FC Chelsea bei Robert Huth und Stoke City an. Meister Manchester United spielt bei West Bromwich Albion ehe am Montag Manchester City den Aufsteiger Swansea City empfängt. Die Partie Tottenham Hotspur gegen den FC Everton fiel den Ausschreitungen in London zum Opfer.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal