Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Spanischer Supercup: Kein Sieger im Hinspiel-Clasico

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Real wahrt die Chance für das Rückspiel

15.08.2011, 10:41 Uhr | dapd, sid

Spanischer Supercup: Kein Sieger im Hinspiel-Clasico. Real-Torschütze Mesut Özil (re.) versucht, im spanischen Supercup Javier Mascherano vom FC Barcelona zu entwischen. (Foto: imago)

Real-Torschütze Mesut Özil (re.) versucht, im spanischen Supercup Javier Mascherano vom FC Barcelona zu entwischen. (Foto: imago)

"Nemo" trifft für die Königlichen: Dank einer starken Vorstellung von Mesut Özil hat sich Real Madrid im Prestigeduell mit dem FC Barcelona die Chance auf den Titelgewinn im spanischen Supercup bewahrt. Die Königlichen kamen im ersten Clásico der jungen Saison zuhause zu einem 2:2 (1:2), fahren aber im Rückspiel als Außenseiter ins Camp Nou. Der deutsche Nationalspieler Özil hatte Real nach 13 Minuten in Führung gebracht, David Villa (36.) und Lionel Messi (45.) drehten die Partie zunächst. Xabi Alonso (55.) ließ die Madrilenen mit seinem Ausgleich aber weiter auf die erste "Supercopa de España" seit 2008 hoffen.

Real begann schwungvoll und setzte den Erzrivalen früh unter Druck. Nach feiner Vorarbeit von Karim Benzema schob Özil, Spitzname "Nemo", den Ball locker zum verdienten 1:0 an Barca-Keeper Victor Valdes vorbei. Die angeschlagenen Neuzugänge Nuri Sahin, ehemals Borussia Dortmund, und Hamit Altintop, kam vom FC Bayern, wurden nicht eingesetzt.

Villa und Messi treffen, Alonso gleicht aus

Mit einem Kunstschuss von der Strafraumgrenze glich Weltmeister Villa aus, Weltfußballer Messi war bei seinem Dribbling vor dem zweiten Treffer weder von Özils DFB-Teamkollegen Sami Khedira noch von Pepe zu stoppen. Nach dem 2:2 von Xabi Alonso drückte Real auf das Siegtor, Superstar Cristiano Ronaldo scheiterte jedoch mehrfach an Valdes.

Kommt Fabregas?

Während des Spiels hatte der Champions-League-Sieger aus Barcelona zudem bekanntgegeben, "grundsätzlich" Einigkeit mit dem FC Arsenal über einen Transfer von Mittelfeldspieler Cesc Fabregas erzielt zu haben. Der Spieler müsse sich noch medizinischen Untersuchungen unterziehen und seinen Vertrag unterzeichnen. Der endgültige Vollzug wird allerdings noch erwartet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017