Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Juventus beklagt Rekordminus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Juventus beklagt Rekordminus

17.09.2011, 15:17 Uhr | sid

. Turins Alessandro Matri. (Quelle: imago)

Turins Alessandro Matri. (Quelle: imago)

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin rutscht immer tiefer in die roten Zahlen. Nach dem Abschluss des Geschäftsjahres 2010/2011 verkündete Juve ein Netto-Minus von 95,4 Millionen Euro, elf Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Die finanzielle Schieflage ist unter anderem den sinkenden Einnahmen durch den Verkauf der TV-Übertragungsrechte und der verpassten Teilnahme an der Champions League in der vergangenen Saison zuzuschreiben. Auch für den Bau seines neuen Stadions hat sich der an der Mailänder Börse notierte Verein verschuldet. 105 Millionen Euro kostete die neue Juve-Arena, die in der vergangenen Woche mit einer großen Feier eingeweiht worden war.

Neues Geld ist schon im Anmarsch

Der Hauptaktionär des Vereins, die Finanzgesellschaft Exor unter Kontrolle des Automobilherstellers Fiat, hat sich verpflichtet, kommende Woche im Rahmen einer bereits beschlossenen Kapitalerhöhung 72 Millionen Euro in die Kassen des Klubs fließen zu lassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal