Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Primera Division: Real Madrid lässt wichtige Punkte in Santander liegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Özil enttäuscht bei Reals Nullnummer

22.09.2011, 12:30 Uhr | dpa, dapd

Primera Division: Real Madrid lässt wichtige Punkte in Santander liegen . Real-Star Mesut Özil (re.) konnte auch gegen Racing Santander (hier mit Stürmer Christian Stuani) keine Akzente setzen. (Quelle: dpa)

Real-Star Mesut Özil (re.) konnte auch gegen Racing Santander (hier mit Stürmer Christian Stuani) keine Akzente setzen. (Quelle: dpa)

Nächste Chance verpasst: Spaniens Rekordmeister Real Madrid ist in der Meisterschaft völlig aus dem Tritt geraten. Drei Tage nach der 0:1-Niederlage bei UD Levante kamen die Königlichen mit dem deutschen Nationalspieler Mesut Özil beim Tabellen-18. Racing Santander nicht über ein 0:0 hinaus und verloren vorerst den Kontakt zur Tabellenspitze. Aber auch bei Titelverteidiger FC Barcelona läuft es noch nicht rund. Die Katalanen wendeten gerade noch die erste Saisonniederlage ab.

Durch den Treffer von Cesc Fabregas in der 77. Minute erkämpfte der Champions League-Sieger ein 2:2 bei Tabellenführer FC Valencia. Pedro gelang in der 14. Minute der schnelle Ausgleich für Barca, das durch ein Eigentor ihres Abwehrspielers Eric Abidal (12.) in Rückstand geraten waren. Pablo Hernandez (24.) erzielte die zwischenzeitliche 2:1-Führung für Valencia, das weiter zwei Punkte vor Barca liegt. Beim Gastgeber sah Jordi Alba in der Nachspielzeit die Rote Karte.

Schwacher Auftritt von Özil & Co.

Bei Real fehlte der Ex-Stuttgarter Sami Khedira wegen einer Sperre. Özil stand derweil in der Startformation und tat sich sichtlich schwer gegen tief stehende Gäste. Real kam kaum zu Torchancen. Die größte hatte noch Cristiano Ronaldo kurz vor dem Pausenpfiff, als er bei einer Volleyabnahme wenige Meter vor dem Tor den Ball nicht richtig traf.

In der zweiten Hälfte konnte sich Real bei Iker Casillas bedanken, dass es nicht in Rückstand geriet. Der Torhüter parierte einen Drehschuss von Oscar Serrano glänzend. Auch in der Folgezeit enttäuschten die Madrilenen, bei denen der blasse Özil in der 68. Minute ausgewechselt wurde.

Van Nistelrooy und Mathijsen mit Malaga erfolgreich

Lokalrivale Atletico Madrid bezwang unterdessen Sporting Gijon mit 4:0 und schloss mit sieben Punkten zu Real auf. Alberto Lora (28. Minute/Eigentor), Eduardo Salvio (68.) und Radamel Falcao (72./80.) trafen für den ohne den früheren Wolfsburger Diego angetretenen Europa-League-Sieger von 2010.

Der FC Malaga mit den ehemaligen Hamburgern Ruud van Nistelrooy und Joris Mathijsen gewann gegen Athletic Bilbao mit 1:0 und liegt mit neun Zählern vor den beiden Madrider Klubs.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal