Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Man-City-Star Mario Balotelli entfacht Feuer im eigenen Haus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Man-City-Star Balotelli setzt eigenes Bad in Brand

23.10.2011, 13:41 Uhr | dapd, t-online.de

Man-City-Star Mario Balotelli entfacht Feuer im eigenen Haus. "Warum immer ich", fragt sich Mario Balotelli von Manchester City. (Quelle: Reuters)

"Warum immer ich", fragt sich Mario Balotelli von Manchester City. (Quelle: Reuters)

Mario Balotelli ist ein besonderer Spieler - und ebenfalls ein besonderer Mensch. Wieder einmal hat es der Spieler von Manchester City geschafft, sich durch eine kuriose Aktion selbst Probleme zu bereiten. Balotelli hat mit einem Feuerwerk einen Brand in seinem Haus entfacht, blieb aber unverletzt. Das berichtete der "Guardian" unter Berufung auf die Feuerwehr von Manchester.

Zwei Löschfahrzeuge seien zum Anwesen des 21-jährigen in Macclesfield im Süden von Manchester ausgerückt, weil im Badezimmer des Offensivspielers ein Feuer entstanden sei. Der Brand konnte aber umgehend gelöscht werden. Nach Angaben der Feuerwehr sei die Brandursache auf das Abbrennen von Feuerwerkskörpern zurückzuführen.

Balotelli checkte für die Nacht in einem Hotel in Manchester ein und nahm am nächsten Morgen um zehn Uhr normal am Trainingsbetrieb teil.

Schlechter Zeitpunkt nach Trainer-Lob

Der Zwischenfall erfolgt zu einem schlechten Zeitpunkt. Roberto Mancini hatte erst kürzlich eine "deutliche Verbesserung" im Verhalten des Spielers erkannt. Balotelli belehrte den Trainer von Manchester City eines Besseren. Allerdings zeigte er dann auch schnell wieder seine gute Seite - und zwar auf dem Platz: Beim sensationell hohen 6:1 im Stadtderby bei Manchester United schoss er die ersten beiden Tore.

Eigenwilliger Balotelli sorgt wiederholt für Wirbel

Der Italiener sorgt in seiner noch jungen Karriere nicht zum ersten Mal für Aufsehen. Vor seinem Wechsel von Inter Mailand nach Manchester legte sich der italienische Nationalspieler nach dem Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona mit dem Präsidium und den eigenen Fans an, indem er nach dem Spiel wutentbrannt sein Trikot auf den Boden warf. Allerdings sollen ihn zuvor einige Inter-Anhänger rassistisch beleidigt haben.

Später wurde Balotelli nach einem Kung-Fu-Tritt in der Europa League im Spiel von Manchester City gegen Dynamo Kiew von Nationaltrainer Cesare Prandelli als Disziplinierungsmaßnahme für das EM-Qualifikationsspiel gegen Slowenien nicht nominiert. Vor längerer Zeit soll Balotelli im Trainingszentrum der "Citizens" Dartpfeile auf Nachwuchsspieler geworfen haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal