Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Milito in Argentinien überfallen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Maskierte klauen Militos Luxusauto

11.11.2011, 16:27 Uhr | sid

Milito in Argentinien überfallen. Gabriel Milito (li.) wird von seinem Bruder Diego Milito getröstet.  (Quelle: imago)

Gabriel Milito (li.) wird von seinem Bruder Diego Milito getröstet. (Quelle: imago)

Schock für Gabriel Milito: Der 42-malige argentinische Nationalspieler ist in Buenos Aires Opfer eines Überfalls geworden. Drei maskierte Männer lauerten dem Innenverteidiger, der im Sommer vom FC Barcelona zum argentinischen Klub CA Independiente gewechselt war, an einer Kreuzung im Stadtteil Bernal auf. Sie bedrohten Milito mit Waffen, zwangen ihn zur Herausgabe seines Autoschlüssels und fuhren im Anschluss mit seinem Luxusauto davon.

Kurioserweise war vor neun Jahren im gleichen Stadtteil der argentinischen Metropole Militos Vater Jorge entführt worden. Damals musste der Profi umgerechnet rund 20.000 Euro an Lösegeld zahlen, um seinen Papa frei zu bekommen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017