Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Berti Vogts unterliegt mit Aserbaidschan gegen Union Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aserbaidschan unterliegt Union Berlin - Klinsi gewinnt mit den USA

15.11.2011, 21:53 Uhr | dpa

Berti Vogts unterliegt mit Aserbaidschan gegen Union Berlin. Trotz der Niederlage hatte Berti Voigts sichtlich Spaß beim Freundschaftsspiel gegen Union Berlin. (Quelle: dpa)

Trotz der Niederlage hatte Berti Voigts sichtlich Spaß beim Freundschaftsspiel gegen Union Berlin. (Quelle: dpa)

Berti Vogts hat sein eventuell letztes Spiel als Trainer der Nationalmannschaft Aserbaidschans verloren. Beim Zweitligisten 1. FC Union Berlin kassierte Vogts' Team eine 0:1 (0:1)-Niederlage. Wie es mit dem 64-Jährigen sportlich weitergeht, ließ der ehemalige Bundestrainer zunächst weiter offen.

Mit "Berti, Berti"-Rufen bereiteten die 2102 Zuschauer im bitterkalten Stadion an der Alten Försterei Vogts einen warmen Empfang. Erwärmendes bekam Vogts von seiner Mannschaft vier Tage nach dem 1:0 über Albanien jedoch nicht zu sehen. Die Gastgeber, Tabellensiebter in der zweiten Liga, bestimmten zu Beginn klar das Geschehen. Einzig ein Tor gelang trotz Top-Chancen nicht. Gegen John Jairo Mosquera war Aserbaidschans Torhüter Andrej Popowitsch in der 33. Minute dann aber machtlos.

Aserbaidschan lässt teilweise sein Können aufblitzen

Die Aserbaidschaner, die in der deutschen EM-Qualifikationsgruppe mit einem 1:0 gegen die Türkei für Furore gesorgt hatten, ließen dennoch in manchen Szenen ihr technisches Können aufblitzen. Für ein Tor zum möglichen Abschied ihres Trainer reichte es aber nicht.

Klinsmann verbessert seine dürftige Bilanz

Jürgen Klinsmann konnte dagegen beim 3:2 (3:1) gegen Slowenien im siebten Länderspiel mit der Nationalmannschaft der USA seinen zweiten Sieg feiern. Edson Buddle vom Zweitligisten FC Ingolstadt (9.) sowie Clint Dempsey (40.) und Jozy Altidore (43./Elfmeter) mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause erzielten die Tore für das US-Team, in dem Klinsmann insgesamt sieben Deutschland-Legionäre aufbot. Tim Matavz (26./60.) war zweifacher Torschütze für die Slowenen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welcher deutsche Spieler hätte die Wahl zum Weltfußballer 2011 am ehesten verdient?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal