Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Raubüberfälle sorgen beim SSC Neapel für Wirbel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien - Serie A  

Raubüberfälle sorgen beim SSC Neapel für Wirbel

28.11.2011, 12:43 Uhr | dpa

Raubüberfälle sorgen beim SSC Neapel für Wirbel. Weibliche Fußballfans sollten in Neapel auf der Hut sein. (Foto: Reuters)

Weibliche Fußballfans sollten in Neapel auf der Hut sein. (Foto: Reuters)

Beim SSC Neapel sorgen Raubüberfälle auf Spielerfrauen für Aufregung. Die Freundin von Stürmer Ezequiel Lavezzi, Yanina Screpante, wurde in der süditalienischen Hafenstadt in ihrem Auto von zwei bewaffneten Männern überfallen. Einer der Täter hielt ihr eine Pistole an den Kopf und nahm ihr eine Rolex-Uhr ab.

Die schockierte Argentinierin schrieb daraufhin über Twitter: "Neapel ist eine Scheißstadt. Wenn mir hier noch mal so etwas passiert, bringe ich Pocho (Spitzname von Lavezzi, Anm. der Redaktion) von hier weg!"

Ratschlag vom Präsidenten

Die via Twitter verbreiteten Beleidigungen und Drohungen riefen Neapels Präsidenten Aurelio De Laurentiis auf den Plan. Rom und Mailand seien genauso gefährlich wie Neapel, sagte der Filmproduzent und maßregelte Lavezzis Lebensgefährtin: "Während der derzeitigen Rezession sollte man nicht mit einer Rolex am Handgelenk herumlaufen", empfahl De Laurentiis. Screpante entschuldigte sich daraufhin bei den Neapolitanern.

Auch Hamsiks Frau wird überfallen

Vergangene Woche war die Frau von Marek Hamsik, Martina, in Neapel überfallen worden. Eine Gruppe von Männern zwang sie unter vorgehaltener Waffe zur Herausgabe ihres BMW X 6. Hamsik selbst war im Dezember 2008 ebenfalls schon einmal überfallen worden. Auch ihm wurde eine Luxusuhr abgenommen. Im Oktober hatten Diebe die Villa von Stürmerstar Edinson Cavani ausgeräumt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal