Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Klose trifft für Lazio Rom - Juventus Turin neuer Spitzenreiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klose trifft - Juve wieder Spitzenreiter

19.12.2011, 08:26 Uhr | dapd, dpa

Klose trifft für Lazio Rom - Juventus Turin neuer Spitzenreiter. Kloses Treffer reichte für Lazio Rom nicht zum Sieg. (Quelle: dpa)

Kloses Treffer reichte für Lazio Rom nicht zum Sieg. (Quelle: dpa)

Torjäger Miroslav Klose hat trotz seines neunten Saisontreffers mit Lazio Rom den Sprung auf Platz drei in der italienischen Serie A verpasst. Die Römer mussten sich im Heimspiel gegen Udinese Calcio mit einem 2:2 (1:1) begnügen und liegen mit 29 Punkten weiter hinter Udine (31).

Klose hatte sechs Minuten nach der Pause mit einem abgefälschten Schuss die 2:1-Führung für Lazio erzielt, doch Giampiero Pinzi glückte in der 74. Minute der Ausgleich. In Halbzeit eins hatte Antonio Floro Flores Udine per Kopf mit 1:0 in Führung gebracht (28.), die der Bosnier Senad Lulic für Rom ausglich (43.).

Juventus setzt Erfolgsserie fort

Juventus Turin ist unterdessen nach 15 Spieltagen weiter ungeschlagen. Italiens Rekordmeister übernahm mit einem 2:0 (1:0)-Erfolg gegen Novara Calcio wieder die Tabellenführung vom AC Mailand. Der AC hatte zur Eröffnung des Spieltages 2:0 gegen den AC Siena gewonnen. Unterdessen setzte Inter Mailand seine Aufholjagd mit einem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim AC Cesena fort. Inter hat sich mit dem dritten Sieg in Folge vorerst auf Platz fünf vorgearbeitet, kann aber noch vom SSC Neapel verdrängt werden.

Juventus war gegen Novara klar überlegen. Simone Pepe (4. Minute) brachte die Mannschaft von Trainer Antonio Conte früh in Führung. Schließlich sicherte Fabio Quagliarella (75.) Juve den Sieg mit seinem Kopfballtreffer..

Inter muss sich lange gedulden

In Cesena dauerte es bis weit in die zweiten Halbzeit, ehe Andrea Ranocchia (63.) Inter den Siegtreffer markierte. Maicon hatte bei Ranocchias Kopfball-Tor die Vorarbeit geleistet.

Viele Tore in Parma

Eine turbulente Partie gab es beim 3:3 zwischen dem FC Parma und US Lecce. Die Hausherren retteten in der Schlussphase durch Graziano Pelle (86.) und Daniele Galoppa (90.+2) noch einen Punkt. David di Michele (58./61.) hatte die Gäste mit einem Doppelschlag 2:1 in Führung gebracht. Doch selbst der dritte Treffer durch Juan Guillermo Cuadrado (77.) reichte Lecce am Ende nicht zum Sieg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal