Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Rassismus? Chelseas Terry muss vor Gericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Staatsanwaltschaft geht gegen Terry vor

21.12.2011, 17:48 Uhr | dapd

Rassismus? Chelseas Terry muss vor Gericht. Chelseas John Terry muss sich im Februar vor Gericht verantworten. (Quelle: imago)

Chelseas John Terry muss sich im Februar vor Gericht verantworten. (Quelle: imago)

Englands Kapitän John Terry muss sich wegen des Verdachts der rassistischen Beleidigung vor Gericht verantworten. "Ich habe die Metropolitan Police angewiesen, John Terry wegen eines rassistisch motivierten Verstoßes gegen die öffentliche Ordnung anzuklagen", sagte die Chefanklägerin der Londoner Staatsanwaltschaft, Alison Saunders.

Demnach gibt es ausreichend Beweise, um dem Nationalspieler und Kapitän des Premier-League-Klubs FC Chelsea den Prozess zu machen.

Staatsanwaltschaft: "Ausreichend Beweise für einen Schuldspruch"

Terry habe am 23. Oktober während des Liga-Spiels gegen die Queens Park Rangers seinen dunkelhäutigen Gegenspieler Anton Ferdinand angeblich rassistisch beleidigt. Internet-Videos belegten dies unter anderem. Der 31 Jahre alte Terry streitet die Vorwürfe strikt ab und spricht von einem Missverständnis. Der Abwehrspieler zeigte sich bestürzt darüber, "dass die Leute so etwas von mir denken". Die Metropolitan Police hatte die Ermittlungen aufgenommen, nachdem eine anonyme Anzeige gegen Terry eingegangen war.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft werde sich Terry am 1. Februar 2012 vor dem West-London-Magistrates-Gericht verantworten müssen. Die Entscheidung der Staatsanwaltschaft sei "nach gründlicher Überprüfung der vorliegenden Beweise" gefallen. Saunders zeigte sich "zuversichtlich, dass es ausreichend Beweise für einen Schuldspruch gibt" und dass die Aufarbeitung des Falls im Interesse der Öffentlichkeit liege.

Chelsea sichert Terry Unterstützung zu

Der FC Chelsea reagiert bestürzt auf die Anklage seines Spielers und sicherte Terry seine Unterstützung zu. "Der FC Chelsea stand in dieser Angelegenheit immer hinter John Terry und wird dies auch weiterhin tun", schrieb der Klub auf seiner Webseite. Terry habe gegenüber seinem Arbeitgeber erneut seine Unschuld beteuert und sich entschlossen gezeigt, alles Nötige zu tun, um diese auch zu beweisen.

Anton Ferdinand, der jüngere Bruder von Terrys Nationalmannschaftskollegen Rio Ferdinand, verweigerte bisher jeglichen konkreten Kommentar zu dem Vorfall zwischen ihm und Terry. Allerdings ließ Anton Ferdinand durchblicken, dass er "sehr starke Gefühle bezüglich dieser Angelegenheit" habe. Er wolle die Ermittlungen aber nicht durch das Lostreten einer öffentlichen Diskussion beeinflussen.

Keine Auswirkungen auf den Ligabetrieb

Darauf hofft auch Chefanklägerin Saunders. "John Terry wird nun ein Verbrechen vorgeworfen, und er hat das Recht auf einen fairen Prozess", sagte die Staatsanwältin. "Daher ist es wichtig, dass er nicht durch voreilige Meldungen vorverurteilt wird." Trotz der Anklage wird Terry dem FC Chelsea am Donnerstag im Londoner Liga-Duell bei Tottenham Hotspur zur Verfügung stehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017