Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Barcelona feiert Pokal-Schützenfest gegen CE L´Hospitalet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kein Messi, kein Sanchez, kein Problem

23.12.2011, 09:26 Uhr | dapd, dpa, sid

FC Barcelona feiert Pokal-Schützenfest gegen CE L´Hospitalet. Barcelonas Thiago Alcantara schiebt zum zwischenzeitlichen 3:0 gegen CE L´Hospitalet im Pokal-Rückspiel ein. (Quelle: Reuters)

Barcelonas Thiago Alcantara schiebt zum zwischenzeitlichen 3:0 gegen CE L´Hospitalet im Pokal-Rückspiel ein. (Quelle: Reuters)

Vorweihnachtliche Torflut in Spaniens "Copa del Rey": Vorjahresfinalist FC Barcelona hat im spanischen Königspokal mit einem Schützenfest das Achtelfinale erreicht, obwohl Stars wie Lionel Messi und Alexis Sanchez bereits im Weihnachtsurlaub weilten. Nach einem 1:0-Auswärtssieg im Hinspiel bei CE L'Hospitalet setzte sich der Favorit im Rückspiel mit einer besseren B-Elf vor eigenem Publikum mit 9:0 (5:0) gegen den benachbarten Drittligisten durch. Die Tore erzielten Pedro (9. Minute/Elfmeter), Andrés Iniesta (19.), Thiago (22./54./Elfmeter), Xavi (35.), Tello (42./64.) und Isaac Cuenca (48./80.).

Nach Angaben der Katalanen verletzte sich allerdings der nach einer halben Stunde ausgewechselte Iniesta nach einem harmlosen Zusammenstoß mit Hospitalet-Spieler Craviotto am Knie und muss rund 15 Tage pausieren. Nach ersten Informationen wird er sich in seinem Weihnachtsurlaub in ärztliche Behandlung geben müssen.

Kinder mit Behinderungen dürfen kostenlos ins Stadion

Der FC Barcelona machte aus der Partie im heimischen Camp Nou auch eine karitative Aktion: Von den 56.480 Zuschauern durften etwa 18.000 Kinder mit physischen und psychischen Behinderungen dem Spiel kostenlos beiwohnen. Diese sorgten für ordentliche Stimmung auf den Rängen.

Dauer-Konkurrent Real legt vor - Valencia ebenfalls weiter

Zuvor hatte auch Barcas Erzrivale Real Madrid die erste Hauptrunde des "Copa del Rey" gegen SD Ponferradina souverän überstanden. Der Titelverteidiger gewann nach einem 2:0 vor einer Woche mit 5:1 (2:0) im Rückspiel. Der FC Valencia setzte sich derweil mit einem 4:0 (3:0) gegen den Drittligisten FC Cadiz durch. Die Tore für die Gastgeber, die in der Champions-League-Vorrunde an Bayer Leverkusen und dem FC Chelsea gescheitert waren, erzielten Victor Ruiz (5.), Jonas (28.), Roberto Soldado (41.) und Ever Banega (68.).

Villarreal mit neuem Trainer

Unterdessen beförderte der FC Villarreal nach der Entlassung von Juan Carlos Garrido im Anschluss an die Pokalpleite gegen CD Mirandés Jose Molina zum neuen Cheftrainer. Der 41 Jahre alte frühere Nationaltorhüter coachte zuvor seit 2009 die Jugendteams des Klubs.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017