Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ronaldo lässt Real Madrid jubeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ronaldo trifft per Hacke aus elf Metern

26.02.2012, 20:44 Uhr | dapd

Ronaldo lässt Real Madrid jubeln. Sami Khedira feiert Matchwinner Ronaldo. (Quelle: Reuters)

Sami Khedira feiert Matchwinner Ronaldo. (Quelle: Reuters)

Real Madrid hat dank Superstar Cristiano Ronaldo seinen neunten Saisonsieg hintereinander gefeiert. Mit einer allerdings wenig überzeugenden Leistung gewann der spanische Rekordmeister beim Madrider Stadtteilklub Rayo Vallecano glücklich 1:0 (0:0). Für das Glanzlicht des Tages sorgte Ronaldo in der 54. Minute, als er sensationell per Hacke aus rund elf Metern traf - es war bereits sein 29. Saisontor. Rayos Michu sah in der 89. Minute in einer umstrittenen Situation nach einem vermeintlichen Foul noch die Rote Karte.

Tabellenführer Real, der mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira in der Startelf spielte, baute in der Primera Division seinen Vorsprung auf Verfolger FC Barcelona damit vorläufig auf 13 Punkte aus. Die Katalanen treten erst am späten Sonntagabend bei Atletico Madrid an und können den Rückstand wieder auf zehn Zähler verkürzen.

Villarreal kann Führung nicht nutzen

Weiter in akuter Abstiegsgefahr befindet sich der FC Villarreal. Trotz einer 1:0-Halbzeitführung schaffte es das ehemalige Spitzenteam im Heimspiel gegen Athletic Bilbao nur zu einem 2:2. Marcos Senna (10.) hatte Villarreal in Führung gebracht, Fernando Llorente (62.) und Markel Susaeta (67.) drehten die Partie mit einem Doppelschlag zugunsten der Basken, ehe Nilmar erneut nur zwei Minuten später den Endstand besorgte. Villarreal muss um den Klassenverbleib bangen, Bilbao bleibt auf einem Europa-League-Platz.

Demichelis trifft bei Malaga-Schützenfest

Zum Auftakt des Spieltags hatte es zunächst zwei Unentschieden gegeben: Die Kellerkinder Racing Santander und Sporting Gijon trennten sich ebenso 1:1 wie die Mittelfeld-Teams Betis Sevilla und FC Getafe. Ein Ausrufezeichen setzte der FC Malaga gegen den Tabellenletzten Real Saragossa. Beim 5:1 (1:1)-Sieg trug sich auch der ehemalige Bayern-Verteidiger Martin Demichelis erstmals in die Torschützenliste ein.

Die Andalusier kommen damit in Reichweite zu den Champions-League-Plätzen und überholten Espanyol Barcelona, das eine 1:2 (0:1)-Heimniederlage gegen den Vierten UD Levante hinnehmen musste.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal