Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Miroslav Klose schießt Lazio Rom gegen Florenz aus der Krise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klose beendet Lazios Krise

27.02.2012, 09:02 Uhr | sid, dapd

Miroslav Klose schießt Lazio Rom gegen Florenz aus der Krise. Miroslav Klose schiebt den Ball zum siegbringenden 1:0 ins Tor. (Quelle: Reuters)

Miroslav Klose schiebt den Ball zum siegbringenden 1:0 ins Tor. (Quelle: Reuters)

Dank Nationalstürmer Miroslav Klose hat der italienische Erstligist Lazio Rom seine Pleitenserie beendet. Nach zuletzt drei Pflichtspiel-Niederlagen binnen einer Woche schoss Klose den Hauptstadtklub zum 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen den AC Florenz. Der 33-Jährige erzielte in der 36. Spielminute sein 13. Saisontor. Mit 45 Punkten ist Lazio Tabellenvierter. Nach dem Chaos um den abgelehnten Rücktritt von Trainer Edy Reja verschafften sich die Römer damit etwas Luft.

Dagegen setzte Inter Mailand seinen Sturzflug weiter fort. Der Champions-League-Sieger von 2010 unterlag beim SSC Neapel durch einen Treffer des argentinischen Mittelfeldstars Ezequiel Lavezzi (59.) mit 0:1 (0:0) und ist seit acht Pflichtspielen ohne Sieg (ein Remis, sieben Niederlagen). In der Liga ist Inter mit 36 Punkten nur Siebter.

Der Überraschungs-Dritte Udinese Calcio setzte sich beim FC Bologna 3:1 (1:0) durch. Antonio di Natale per Elfmeter (38.), Dusan Basta (56.) und Antonio Floro Flores (84.) waren für Udinese erfolgreich. Panagiotis Kone war der zwischenzeitliche Anschlusstreffer gelungen (81.).

Rot in der ersten Minute

Ungewöhnlich viele Tore und Platzverweise hatten zuvor die Nachmittagsspiele des 25. Spieltags geprägt. Für die sportlich größte Überraschung sorgte Aufsteiger Atalanta Bergamo durch den 4:1 (2:1)-Sieg im Duell mit dem AS Rom. Verteidiger Federico Balzaretti von US Palermo sah bereits in der ersten Minute Rot und leitete damit die 1:4 (1:2)-Niederlage bei Aufsteiger AC Siena ein. Palermo verlor damit den Anschluss an die internationalen Plätze, Siena verschaffte sich Luft im Abstiegskampf.

Am Tabellenende bleiben weiterhin AC Cesena und Aufsteiger Novara Calcio. Cesena verlor 0:1 (0:0) bei Chievo Verona, das sich damit im Mittelfeld etablierte, und Maurizio Lauro mit Gelb-Rot (56.). Novara musste sich 1:3 (0:1) bei Catania Calcio geschlagen geben. Im fünften Sonntagsspiel gewann US Lecce 2:1 (1:0) bei Cagliari Calcio. Auch hier gab es einen Platzverweis: Cagliaris Michele Canini sah glatt Rot (84.).

Kein Sieger im Spitzenspiel

Bereits am Samstag hatte das Spitzenspiel der Serie A stattgefunden. Meister AC Mailand trennte sich von Juventus Turin zuhause 1:1 (1:0). Die frühe Milan-Führung durch Antonio Nocerino (14.) hatte Alessandro Matri kurz vor Schluss (83.) ausgeglichen. Das zweite Samstagsspiel zwischen CFC Genua und dem FC Parma endete 1:1 (1:0). Hier war es Alessandro Lucarelli, der in der Nachspielzeit wegen Meckerns vom Platz flog.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal