Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: Arsenal hält Kurs auf Champions-League-Plätze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arsenal hält Kurs auf Champions-League-Plätze

03.03.2012, 16:08 Uhr | sid

Premier League: Arsenal hält Kurs auf Champions-League-Plätze. Robin van Persie (l.) feiert mit Theo Walcott den Sieg beim FC Liverpool. (Quelle: dpa)

Robin van Persie (l.) feiert mit Theo Walcott den Sieg beim FC Liverpool. (Quelle: dpa)

Der englische Erstligist FC Arsenal London hält dank Torjäger Robin van Persie Kurs auf die Champions-League-Plätze. Der niederländische Nationalstürmer erzielte beim Ligapokal-Sieger FC Liverpool beide Tore (31./90.+2) zum 2:1 (1:1)-Sieg der Gunners.

Die Reds waren in der 23. Minute durch ein Eigentor von Laurent Koscielny in Führung gegangen. Kurz zuvor war Liverpools Dirk Kuyt mit einem Strafstoß an Arsenal-Keeper Wojciech Szczesny gescheitert. Mit nunmehr 49 Punkten verteidigte der Klub des zurzeit verletzten Nationalspielers Per Mertesacker erfolgreich den vierten Tabellenplatz.

Arteta nach Zusammenprall schwer verletzt

Liverpool (39), das ohne seinen am Oberschenkel verletzten Kapitän Steven Gerrard antrat, ist weiterhin Siebter. Getrübt wurde der Sieg Arsenals durch die Verletzung von Mikel Arteta. Der Mittelfeldspieler hatte wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff bei einem Zusammenprall mit Jordan Henderson das Bewusstsein verloren und musste mit einer Sauerstoffmaske vom Spielfeld getragen werden. Nach ersten Erkenntnissen erlitt Arteta eine Gehirnerschütterung.

Pleite für Verfolger Chelsea

Weil der FC Chelsea bei West Bromwich Albion 0:1 (0:0) verlor, hat Arsenal nun drei Punkte Vorsprung auf den fünftplatzierten Stadtrivalen. Gareth McAuley traf für West Brom in der 82. Minute. Chelsea-Coach Andre Villas-Boas kann sich nach dem erneuten Rückschlag auf weitere Kritik gefasst machen.

Citizens verteidigen Tabellenführung

Tabellenführer Manchester City siegte derweil dank der Treffer von Gretar Steinsson (Eigentor, 23.) und Mario Balotelli (69.) mit 2:0 (1:0) gegen die abstiegsbedrohten Bolton Wanderers und bleibt souverän vorne.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal