Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Der FC Barcelona markiert seinen nächsten Tor-Rekord

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Primera Division - 32. Spieltag  

Barca trifft besser als jede spanische Mannschaft zuvor

08.04.2012, 10:56 Uhr | sid, dapd, dpa, t-online.de

Der FC Barcelona markiert seinen nächsten Tor-Rekord. Jubeln sind sie gewohnt beim FC Barcelona: Cesc Fabregas (li.) und Lionel Messi. (Quelle: imago)

Jubeln sind sie gewohnt beim FC Barcelona: Cesc Fabregas (li.) und Lionel Messi. (Quelle: imago)

Wo der FC Barcelona entlang kommt, pflastern Bestmarken den Weg der Katalanen: Auch das 4:1 (2:1) bei Real Saragossa war nicht einfach nur ein Sieg in der Primera Division. Der spanische Meister schraubte seine Torausbeute in Pflichtspielen auf 161 nach oben. Nie zuvor gelangen einer spanischen Mannschaft mehr. Inzwischen 60 davon hat Superstar Lionel Messi erzielt. Gegen Saragossa traf der Argentinier am 32. Spieltag doppelt.

Messi jagt mit seiner phänomenalen Ausbeute Gerd Müller. Dessen entsprechender Bestwert aus der Saison 1972/73 ist greifbar nahe. Damals traf der Bayern-Bomber in allen Pflichtspielen der Saison 67-mal.

Messi zieht an Real-Legende Puskas vorbei

Überholt hat Messi jetzt schon Ferenc Puskas. Der ungarische Kapitän der legendären Vize-Weltmeister von 1954 traf für Real Madrid einst 156-mal in der Primera Division. Messi gelang gegen Saragossa sein 157. Treffer in der spanischen Meisterschaft.

Barca jagt die Königlichen

In der lässt Barca auf der Jagd nach Puskas' Königlichen nicht nach. Der Erfolg in Saragossa war bereits Barcelonas neunter in Serie. Neben Messi trafen Carles Puyol (36.) und Pedro (90.+2) für den Favoriten. Carlos Reina Aranda (30.) hatte die Gastgeber vor 34.000 Zuschauern noch in Führung geschossen, scheiterte zudem kurz zuvor mit einen Foulelfmeter an Victor Valdes. Angel Lafita war von Valdes von den Beinen geholt worden.

Der Druck auf Real wächst

In Überzahl - Saragossas Abraham Mineiro hatte in der 44. Minute Gelb-Rot gesehen - war Barcelona zwar drückend überlegen, musste aber bis zu Messis verwandeltem Foulelfmeter in der 86. Minute auf die Vorentscheidung warten. In der Tabelle liegt Barcelona mit 75 Punkten drei Zähler hinter Real Madrid, das zum Abschluss des Spieltags den Tabellendritten FC Valencia (48) empfing.

Ein halbes Dutzend Tore für Vallecano

Rayo Vallecano feierte einen klaren 6:0 (4:0)-Heimerfolg gegen CA Osasuna. Der FC Getafe schlug Sporting Gijon zuhause 2:0 (1:0), Espanyol Barcelona erreichte vor heimischer Kulisse ein 2:2 (1:2) gegen San Sebastian.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017