Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

MLS: Friedrich gewinnt deutsches Duell gegen Frings

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Friedrich besiegt Frings

22.04.2012, 11:16 Uhr | dpa

MLS: Friedrich gewinnt deutsches Duell gegen Frings . Die beiden ehemaligen Nationalspieler Arne Friedrich (li.) und Torsten Frings lassen ihre Karriere in der nordamerikanischen MLS ausklingen. (Quelle: Reuters)

Die beiden ehemaligen Nationalspieler Arne Friedrich (li.) und Torsten Frings lassen ihre Karriere in der nordamerikanischen MLS ausklingen. (Quelle: Reuters)

Arne Friedrich hat seinen ersten Sieg in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) gefeiert. Torsten Frings bleibt damit sieglos. Im Duell der beiden ehemaligen deutschen Nationalspieler setzte sich Friedrich mit Chicago Fire vor 19.255 Zuschauern bei Frings kanadischem Klub Toronto FC mit 3:2 durch. "Wir kassieren zu einfache Gegentore", schimpfte der 35-jährige Frings nach dem Spiel.

Bei der Kritik nahm sich der ehemalige Bremer nicht aus. In seiner ersten Partie nach auskurierter Oberschenkelverletzung spielte Frings gleich zu Beginn unbedrängt vor dem eigenen Strafraum einen Fehlpass, den Dominic Oduro nach 25 Sekunden zum 0:1 nutzte. "Das war ein schlechter Start - mein Ding", so Frings.

Playoffs schon verspielt?

Vor der Partie hatte der 79-malige Nationalspieler noch davon gesprochen, dass das Match "die vielleicht letzte Chance ist, die Playoffs zu erreichen". Nach der sechsten Niederlage im sechsten Spiel meinte Frings: "Wir brauchen derzeit nicht über die Playoffs zu reden, für uns geht es erstmal nur um Punkte."

Postwendender Ausgleich

Nach dem frühen Rückstand beorderte Toronto-Trainer Aron Winter seinen deutschen Star aus der zentralen Defensive ins Mittelfeld, wo Frings umgehend das Kommando übernahm. Reggie Lambe drehte mit zwei Treffern in der 36. und 40. Minute die Partie. Der Jubel unter den TFC-Fans war noch nicht vergangen, als Chicago durch Gonzalo Segares nur 30 Sekunden nach dem 2:1 wieder zum Ausgleich kam.

Friedrich leitet Entscheidung ein

Als Arne Friedrich in der 58. Minute vor dem eigenen Strafraum einen Pass abfing, kam der Ball über zwei Stationen zu Patrick Nyarko, der Toronto-Schlussmann Milos Kocic umspielte und zum 3:2-Sieg traf. Chicago verbesserte sich auf Platz vier in der Eastern Conference, Toronto bleibt als einziges MLS-Team punktlos.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017