Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Juve hofft auf Inters Meisterhilfe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Juve hofft auf Inters Meisterhilfe

04.05.2012, 13:39 Uhr | dpa

Juve hofft auf Inters Meisterhilfe. Juventus-Coach Antonio Conte fordert von seiner Mannschaft mehr Konzentration.

Juventus-Coach Antonio Conte fordert von seiner Mannschaft mehr Konzentration. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Sechs Jahre nach Manipulationsskandal und Zwangsabstieg steht Rekordchampion Juventus Turin wieder vor dem Gewinn des Scudetto. Meisterhilfe soll ausgerechnet der bei den Fans verhasste Rivale Inter Mailand leisten.

Gewinnt Juve seine Partie bei Cagliari Calcio muss Verfolger AC Mailand das Stadtderby gegen Inter gewinnen, um noch eine Chance auf die Titelverteidigung zu haben. Vor dem vorletzten Spieltag führt Juve (78) mit einem Punkt vor AC Mailand (77) die italienische Serie A an. Die noch ungeschlagen Turiner gehen als klare Favoriten in die Partie in Cagliari. Das unglückliche 1:1 gegen US Lecce hat Juve wachgerüttelt. Gegen die Sarden wird der italienische Fußball-Rekordmeister hochkonzentriert zur Sache gehen, verspricht Juve-Trainer Antonio Conte.

Auch Inter wird gegen Milan spielen, als ginge es um einen Titel. Schließlich kämpfen die Schwarzblauen noch um Platz drei und damit um den Einzug in die Champions League. Der Vize-Meister (55) liegt nur knapp hinter dem aktuellen Tabellendritten SSC Neapel, Udinese Calcio (beide 58) sowie Miroslav Kloses Club Lazio (56).

Für einen Sieg im Prestige-Duell gegen den Lokalrivalen würden die "Interisti" liebend gern in Kauf nehmen, dass Juve Meister wird. "Wir schlagen Milan", versicherte Inter-Coach Andrea Stramaccioni. Milans Sturz wäre für die Inter-Fans ein versöhnlicher Abschluss einer verkorksten Saison.

Milan erwartet deshalb ein hartes Duell gegen Inter. "Ich freue mich drauf", meinte Milan-Coach Massimiliano Allegri. Juve sei zwar wegen des einen Punkt Vorsprungs weiter Titelfavorit, aber noch längst nicht im Ziel. "Wir glauben bis zuletzt an unsere Chance", betont Allegri.

Für Juve wäre der Erfolg besonders emotional. Seit der Verwicklung in den Manipulationsskandal und dem folgenden Zwangsabstieg vor sechs Jahren konnte die Alte Dame nicht mehr den Titel gewinnen. Scudetto Nummer 28 würde die Norditaliener besonders glücklich machen. Die Titel 2005 und 2006 wurden aberkannt. Seither ging die Meisterplakette in den Nationalfarben Grün-Weiß-Rot immer nach Mailand (5x Inter, 1x AC).

Sollte die Meisterschaft an diesem Wochenende noch nicht entschieden werden, käme es am letzten Spieltag zum großen Finale. Dann hat Milan den vermeintlich leichteren Gegner. Die Schwarzroten treffen am 38. Spieltag auf Novara Calcio, das bereits abgestiegen ist. Juve empfängt Atalanta Bergamo.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal