Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Juve feiert 28. Meistertitel in Italien

...

Juve feiert 28. Meistertitel in Italien

07.05.2012, 12:26 Uhr | dpa

Juve feiert 28. Meistertitel in Italien. Juventus Turin ist zum 28 Mal italienischer Fußball-Meister.

Juventus Turin ist zum 28 Mal italienischer Fußball-Meister. (Quelle: dpa)

Triest (dpa) - "Grazie Inter!" Ausgerechnet Juves Erzfeind hat Turin mit seinem 4:2-Sieg im Derby gegen Titelverteidiger AC Mailand zum italienischen Fußballmeister gekrönt. Nach dem 2:0 am vorletzten Spieltag in Triest gegen Cagliari Calcio ist Juve der 28. "Scudetto" nicht mehr zu nehmen.

"Wir sind wieder da", jubelte Juve-Trainer Antonio Conte, den seine Spieler im Triumphmarsch über den Rasen trugen. Sechs Jahre nach dem Zwangsabstieg steht Italiens Rekordmeister wieder ganz oben.

"Wir sind vom Paradies in die Hölle geschickt worden und wieder zurückgekehrt", sagte Juve-Präsident Andrea Agnelli. Wegen der Machenschaften ihres damaligen Managers Luciano Moggi war "La Vecchia Signora" (die Große alte Dame) 2006 in die 2. Liga versetzt worden. Die 2005 und 2006 gewonnen Titel wurden dem Club aberkannt, der "Scudetto" 2006 Inter zugesprochen. Das sorgt bis heute für böses Blut zwischen den Rivalen. Inters Schützenhilfe in diesem Jahr wirkt da wie eine Ironie des Schicksals.

Juve ist der Meinung, dass auch Inter damals Einfluss auf Schiedsrichter genommen hat und fordert deshalb die zwei Titel zurück. "Wir feiern den 30. Meistertitel", erklärte Juve-Sportdirektor Beppe Marotta trotzig.

Vor dem letzte Spieltag führt Juve (81 Punkte) uneinholbar vor Milan (77). Auf dem Turiner San Carlo-Platz und sogar vor dem Mailänder Dom feierten die Tifosi bis tief in die Nacht. Tausende Fans stürmten in Triest das Spielfeld und feierten ihre Helden, die schon die Meister-T-Shirts übergezogen hatten. "Das ist die größte Freude seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2006", jubelte Torwart Gianluigi Buffon. Juves Rekordspieler Alessandro Del Piero freute sich über "den schöne Abschluss einer Ära". Auf Agnellis drängen hin wird der Kapitän den Verein nach 19 Jahren zum Ende der Saison verlassen.

Im Freudentaumel von Triest schritt Andrea Pirlo stolz über die wie ein roter Teppich ausgerollte Meisterfahne. Nach seinem Wechsel von Milan holte der Mittelfeld-Regisseur gleich in seinem ersten Jahr mit den "Bianconeri" den Titel. Genauso wie der vom Aufsteiger AC Siena gekommene Trainer. "So ein Titel als Trainer ist noch schöner, als als Spieler", meinte Conte. Kaum einer hatte dem früheren Juve-Star auf Anhieb einen derartigen Erfolg zugetraut.

"Jetzt beenden wir die Saison ungeschlagen", versprach Conte den Fans zur Meisterfeier am Sonntag zu Hause gegen Atalanta Bergamo auch noch einen Rekord. Krönen wollen die Turiner die Saison dann mit dem Double. In Rom trifft der frischgebackene italienische Meister am 20. Mai im Finale der Coppa Italia auf den SSC Neapel.

In Triest erzielten Mirko Vucinic und Michele Canini per Eigentor die Treffer für Juve. Im Mailänder Derby traf Diego Milito gleich dreimal für Inter, zweimal davon per Strafstoß. Den Schlusspunkt setzte Maicon. Der designierte Serie A-Torschützenkönig Zlatan Ibrahimovic konnte Milan mit seinen zwei Toren nicht retten. Trainer Massimiliano Allegri zeigte sich als fairer Verlierer und gratulierte den Turinern: "Juve hat ein optimale Saison gespielt."

Obwohl der AC nach dem Halbfinal-K.o. im italienischen Pokal gegen Juve und dem Aus im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Barcelona in diesem Jahr komplett leer ausging, soll es keinen Trainerwechsel geben. "Ich bleibe bis 2014", betonte Allegri und dementierte damit Gerüchte über seine Ablösung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Wie die Geissens bei der Stromrechnung sparen

Hier Stromanbieter vergleichen und bis zu 300 Euro sparen! Jetzt vergleichen

Video des Tages
Glück im Unglück 
Verheerender Unfall beim Abladen am Abgrund

Mit dem Heck steckt die Baumaschine bei einer Mine in die Erde. Video

Anzeige

Shopping
Shopping 
Bis zu 70 % bei Büchern, DVDs und CDs sparen!

Sicher, einfach und schnell gebrauchte Medien in Top-Zustand kaufen! bei medimops

Shopping 
Den Durchblick behalten: Glasveredelung für 34,99 €

Fenstergläser schützen und weniger putzen. 2,5 Liter Glasveredelung inkl. Fensterabzieher. bei HSE24.de

Shopping 
Die brandneuen Frühlings- Looks sind eingetroffen!

Jetzt online die BRAX-Spring-Collection entdecken: Die schönsten Outfits für Sie und Ihn. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILzalando.dedouglas.deWENZ
Sport von A bis Z

Anzeige