Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

ManCity in dramatischem Finale englischer Meister

...

ManCity englischer Meister - Arsenal wird Dritter

13.05.2012, 20:15 Uhr | dpa

ManCity in dramatischem Finale englischer Meister. Sergio Agüero war der Matchwinner für Manchester City.

Sergio Agüero war der Matchwinner für Manchester City. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Mit zwei Treffern in der Nachspielzeit hat sich Manchester City auf dramatische Weise seinen ersten Meistertitel seit 1968 gesichert.

Dank Toren von Edin Dzeko (90.+1 Minute) und Sergio Agüero (90.+3) verwandelte das Team von Roberto Mancini einen 1:2-Rückstand noch in einen 3:2-Heimsieg gegen die Queens Park Rangers. Damit holten sich die Himmelblauen den Premier-League-Titel dank eines Acht-Tore-Vorsprungs vor dem Stadtrivalen Manchester United, dem ein 1:0-Sieg beim AFC Sunderland durch Wayne Rooneys 27. Saisontreffer im Fernduell gegen die Citizens nicht reichte, um sich zum 20. Mal zum Liga-Champion zu krönen.

"Fußball ist unglaublich, so ein Saisonfinale habe ich noch nicht erlebt. Das waren zwei verrückte Minuten", sagte City-Coach Mancini. "Das war brutal. Aber: Gratulation an unsere Nachbarn. Das ist ein fantastischer Erfolg für sie. Und jeder, der diesen Titel gewinnt, hat ihn verdient", meinte ManU-Trainer Sir Alex Ferguson fair.

Der FC Arsenal behauptete seinen dritten Platz mit 70 Punkten - einen Zähler vor dem Nordlondoner Erzrivalen Tottenham Hotspur. Der künftige Verein von Nationalspieler Lukas Podolski erkämpfte sich nach einem 1:2-Rücktand noch einen 3:2-Sieg bei West Bromwich Albion, dem Club des neuen englischen Nationaltrainer Roy Hodgson. Der Torschützenkönig der Liga, Arsenal-Kapitän Robin van Persie (30 Saisontreffer), ging am 38. Spieltag leer aus.

Die Spurs kamen zu einem 2:0-Heimsieg gegen den FC Fulham: Sie sind damit als Vierter aber möglicherweise nur in der Europa League dabei, wenn nämlich der sechstplatzierte FC Chelsea am 19. Mai das Champions-League-Finale beim FC Bayern München gewinnen sollte. Chelsea gewann sein bedeutungsloses letztes Saisonspiel gegen die bereits abgestiegenen Blackburn Rovers an der Stamford Bridge mit 2:1. Für die West-Londoner trafen Kapitän John Terry (31.) und Raul Meireles (34.). Beide sind in München gesperrt.

Bei City brachen nach dem nicht mehr für möglich gehaltenen Sieg alle Dämme. Die Fans im ausverkauften Etihad Stadium strömten auf den Rasen. "Ich habe nie aufgehört zu glauben", sagte Kapitän Vincent Kompany, der die Silber-Trophäe nach dem 18. Sieg im 19. Saisonheimspiel und dem dritten Titel der Vereinshistorie in Empfang nahm.

Das Fernduell gegen United war äußert turbulent verlaufen: Zunächst hatte Rooney in der 20. Minute per Kopf in Sunderland getroffen und die sichtlich nervös gestarteten Citizens unter Druck gesetzt. Als dann Citys argentinischer Abwehrspieler Pablo Zabaleta zum erlösenden 1:0 (39.) traf, schien alles zu Citys Gunsten zu laufen.

Aber dann erwischte Djibril Cissé die Gastgeber nach der Pause kalt (48.). Und City konnte auch aus einer Überzahl nach der Roten Karte gegen Joey Barton nach einer Tätlichkeit (55.) keinen Profit schlagen. Stattdessen kassierte ManCity sogar noch das 1:2 durch Jamie Mackie (66.) - der Titel schien verspielt, ehe Dzeko und Agüero noch für das Fußball-Wunder sorgten. "Aber wir und die Fans haben uns diesen ersten Titel seit 44 Jahren wirklich verdient", jubelte Mancini.

Als dritter Absteiger neben den Blackburn Rovers und den Wolverhampton Wanderers stehen die Bolton Wanderers fest. Der Verein des früheren Bremers Ivan Klasnic spielte nur 2:2 bei Stoke City.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Boeing 787 
Kampfpilot bringt Dreamliner an seine Grenzen

Mike Bryan winkt Schaulustigen sogar mit den Tragflächen zu. Video

Künstlerische Freiheit 
Diese Karikatur sieht Wladimir Putin sicher gerne

Die Karikatur-Ausstellung "Ohne Filter" wurde in Moskau eröffnet. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping 
Trendige Herbst-Outfits versandkostenfrei bestellen

Komplettes Outfit "Keighly" im BRAX-Online-Shop entdecken und bestellen. mehr

Shopping 
Spanien-Genießerpaket mit sechs Top-Rotweinen

Sechs spanische Spitzenweine für nur 29,90 € statt 59,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

Shopping 
Die neuen Trend-Lieblinge im Herbst bei MADELEINE

Raffinierte Capes, elegante Pullover und feminine Leder-Highlights - jetzt entdecken! bei MADELEINE

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Sport von A bis Z

Anzeige