Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Schweizer Gericht verurteilt Fan wegen Fackelwurf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweizer Gericht verurteilt Fan wegen Fackelwurf

18.05.2012, 19:35 Uhr | dpa

Zürich (dpa) - Weil er eine Pyro-Fackel in den Gästeblock geworfen hat, ist in der Schweiz ein 24 Jahre alter Fußball-Fan zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden.

Der Anhänger des FC Zürich hatte beim Spiel gegen den Lokalrivalen Grasshoppers im Oktober 2011 eine bis zu 1500 Grad heiße Fackel zu den Gästefans geworfen. Das Bezirksgericht in Zürich stellte am Freitag eine skrupel- und rücksichtslose Tat fest. Der 24-Jährige hatte die Tat gestanden. Er wurde bereits mit einem dreijährigen Stadionverbot belegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal