Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

"Copa del Rey" Barças Abschiedsgeschenk für Guardiola

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Copa del Rey" Barças Abschiedsgeschenk für Guardiola

26.05.2012, 16:07 Uhr | dpa

"Copa del Rey" Barças Abschiedsgeschenk für Guardiola. Josep Guardiola bedankt sich bei Xavi Hernandez.

Josep Guardiola bedankt sich bei Xavi Hernandez. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Noch auf dem Platz umarmte Josep Guardiola alle seine Helden - dann wollte "Pep" erst einmal allein sein und verschwand nach dem Gewinn des "Copa del Rey" in den Katakomben. Ein besseres Abschiedsgeschenk hätten die Fußballstars des FC Barcelona ihrem Trainer nicht machen können.

Dank einer meisterhaften Darbietung im reinsten Guardiola-Stil eroberten die Katalanen mit einem 3:0 (3:0) im Finale gegen Athletic Bilbao den Königspokal und krönten die Ära des besten Barca-Trainers aller Zeiten.

"Dieser Pokal ist für dich, Pep", sagte Kapitän Carles Puyol, der wegen einer Verletzung selbst nicht spielen konnte. Zuvor hatte sich das Dream-Team am Freitagabend im spanischen Pokalfinale den 26. "Copa del Rey" in der Vereinsgeschichte geholt. "Pep hatte sich dieses Endspiel verdient", beschrieb Barça-Präsident Sandro Rosell das allgemeine Gefühl der "culés", wie die Fanschar der Katalanen genannt wird.

Athletic Bilbao von Anfang bis zum Ende völlig chancenlos. "Die Rot-Weißen waren im falschen Moment am falschen Ort", stellte das Sportblatt "Marca" fest. Pedro brachte Barça in der dritten Minute in Führung und stellte mit seinem zweiten Tor bereits in der 25. Minute den Endstand her.

Weltfußballer Lionel Messi hatte fünf Minuten zuvor mit einem herrlichen Tor sein persönliches Konto in dieser Saison auf unglaubliche 73 Treffer in 60 Spielen erhöht. "Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen Fußballer so spielen sehen wie Messi. Er ist der Beste, den es je gegeben hat", schwärmte Guardiola nach dem Finale im Stadion von Atlético Madrid.

Mit dem Gewinn des Königpokals eroberte der FC Barcelona seit Beginn der Ära Guardiola vor vier Jahren 14 von 19 möglichen Titeln, was keinem anderen Trainer je in einem so kurzen Zeitraum gelungen ist. Und der Kreis hat sich perfekt geschlossen: Vor drei Jahren gewann Guardiola mit dem FC Barcelona im Pokalfinale ausgerechnet gegen Athletic Bilbao seinen ersten Titel als Fußballtrainer.

Guardiola "hinterlässt seinem Nachfolger Tito Vilanova ein beeindruckendes Erbe, ein einzigartiges, unvergleichliches Team", kommentierte die Barça nahestehende Zeitung "Sport". "Guardiola geht, aber Messi, Iniesta & Co werden noch eine lange Zeit bei Barcelona bleiben", meinte "Marca".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal