Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Medien: FC Chelsea holt Hulk als Drogba-Nachfolger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chelsea vor Verpflichtung von Hulk

01.06.2012, 15:17 Uhr | sid, t-online.de

Medien: FC Chelsea holt Hulk als Drogba-Nachfolger . Spielt in der kommenden Saison wohl für den FC Chelsea: Stürmerstar Hulk. (Quelle: imago)

Spielt in der kommenden Saison wohl für den FC Chelsea: Stürmerstar Hulk. (Quelle: imago)

Champions-League-Sieger FC Chelsea steht offenbar unmittelbar vor einer Verpflichtung der Offensivspieler Hulk vom FC Porto und Eden Hazard vom OSC Lille. Einem Bericht der englischen Tageszeitung "Guardian" zufolge haben sich die Blues mit Porto bereits auf eine Ablösesumme für den 25 Jahre alten Angreifer Hulk in Höhe von knapp 47 Millionen Euro geeinigt.

Belgiens Ausnahmetalent Hazard soll 40 Millionen Euro kosten. Der 21-jährige Spielmacher hatte seinen Wechsel zu Chelsea selbst via Twitter angekündigt, zuvor allerdings auch schon von einem Transfer nach Manchester gesprochen.

57 Tore in 91 Einsätzen

Mit Hulk muss Chelsea den Wechsel noch abschließend besprechen, eine Einigung gilt als sicher. Der brasilianische Nationalspieler schoss in den vergangenen beiden Spielzeiten in 91 Einsätzen für Porto 57 Tore.

Die Verpflichtung von Hulk und Hazard dürfte bei Marko Marin, der im Sommer seinen Dienst an der Stamford Bridge antritt, nicht gerade für Jubel sorgen: Dem früheren Bremer droht die Reservistenrolle, sollen Hazard und Hulk doch mit dem spanischen Weltmeister Juan Mata hinter Fernando Torres, der in der kommenden Saison nach dem Abschied von Didier Drogba (zu Shanghai Shenhua) als Sturmspitze gesetzt ist, ein schlagkräftiges Offensiv-Trio bilden.

Terry muss international zwei Spiele aussetzen

Neben Marin hat Chelsea in Kevin de Bruyne aus Genk bereits einen weiteren Flügelspieler verpflichtet. Dem Verjüngungsprozess im Team fallen wohl Salomon Kalou, Florent Malouda und Michael Essien zum Opfer.

Weiterhin als Kapitän gesetzt bleibt John Terry, wenngleich der Abwehrchef zumindest international zunächst zuschauen muss. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) sperrte den englischen Nationalspieler nach seiner Tätlichkeit im Halbfinal-Rückspiel der Königsklasse beim FC Barcelona (2:2) für drei Spiele. Die erste Partie hat Terry mit dem Finale gegen Bayern München, das Chelsea im Elfmeterschießen 4:3 gewann, bereits verpasst. Jetzt wird er den Blues auch im Europäischen Supercup am 31. August gegen Europa-League-Sieger Atletico Madrid und im ersten Gruppenspiel der Champions League im September fehlen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017