Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Wettskandal in Italien: Stefano Mauri aus Haft entlassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wettskandal: Stefano Mauri nur noch unter Hausarrest

05.06.2012, 09:35 Uhr | dpa

Wettskandal in Italien: Stefano Mauri aus Haft entlassen. Polizisten begleiten Stefano Mauri beim Verlassen des Gefängnisgebäudes. (Quelle: imago)

Polizisten begleiten Stefano Mauri beim Verlassen des Gefängnisgebäudes. (Quelle: imago)

Stefano Mauri, Kapitän von Lazio Rom, ist aus dem Gefängnis entlassen worden. Der Teamkollege des deutschen Nationalspielers Miroslav Klose steht nun aber unter Hausarrest. Der 32-Jährige war am 28. Mai im Zusammenhang mit Ermittlungen im italienischen Fußball-Wettskandal verhaftet worden. In einer landesweiten Razzia waren neben ihm noch 18 weitere verdächtige Personen festgenommen worden.

Neben Mauri durfte auch Omar Milanetto wieder das Gefängnis verlassen. Er steht vorerst wie Mauri unter Hausarrest.

EM 2012 - Videos 
Prandelli findet nach dem Skandal deutliche Worte

Italiens Coach äußert sich nach der Razzia im EM-Lager. Video

Betrug bei Spielen gegen Genua und Lecce ?

Milanetto, der zuvor für den FC Genua spielte, steht aktuell in der italienischen Serie B bei Padova Calcio unter Vertrag. Beiden Spielern wird vorgeworfen Lazio-Spiele gegen den FC Genau und bei US Lecce in der Saison 2010/11 manipuliert zu haben.

Staatsanwaltschaft ermittelte gegen Criscito

Auch im italienischen EM-Trainingslager in Coverciano in der Toskana hatte es in der vergangenen Woche Durchsuchungen gegeben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt unter anderem auch gegen den Nationalspieler Domenico Criscito vom russischen Klub Zenit St. Petersburg wegen des Verdachts der Wettmanipulation. Criscito wurde von Nationaltrainer Cesare Prandelli aus dem endgültigen Kader für die am Freitag beginnende EM in Polen und der Ukraine gestrichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal