Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serie A: Udinese-Kicker Obodo in Nigeria entführt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Christian Obodo in Nigeria entführt

09.06.2012, 19:34 Uhr | sid

Serie A: Udinese-Kicker Obodo in Nigeria entführt. Christian Obodo ist in seiner Heimat Nigeria entführt worden.  (Quelle: imago)

Christian Obodo ist in seiner Heimat Nigeria entführt worden. (Quelle: imago)

Der Mittelfeldspieler des italienischen Zweitligisten US Lecce, Christian Obodo, ist in seiner nigerianischen Heimat entführt worden. Dies bestätigte die Familie des 28-Jährigen, der bei dem Erstligisten Udinese Calcio unter Vertrag steht und leihweise bei Lecce spielt.

Obodo, der seit 2001 in Italien kickt, wurde von bewaffneten Männern in seiner Heimatstadt Warri entführt. Die Kidnapper setzten sich mit Obodos Mutter in Verbindung und verlangten ein Lösegeld von 150.000 Euro. Er sei wohlauf, berichtete der Bruder des Spielers Kenneth Obodo.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal