Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußballfan bei Streit in Argentinien erstochen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußballfan bei Streit in Argentinien erstochen

11.06.2012, 18:31 Uhr | dpa

Buenos Aires (dpa) - Ein Fußballfan des Rekordmeisters River Plate ist in Argentinien erstochen worden. Der 21-Jährige erlag in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen, teilte die lokale Nachrichtenagentur DyN mit.

Der junge Mann war während eines Heimspiels im River-Plate-Stadion von Buenos Aires bei einem Streit zwischen River-Fans angegriffen worden. Unklar ist bislang, weshalb der Tumult begann. Der Fan konnte sich trotz seiner Stichwunden zunächst noch in die Krankenstation des Stadions schleppen. Danach wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er während einer Operation starb.

River Plate war im Vorjahr in die 2. Liga abgestiegen und kämpft zur Zeit um den Wiederaufstieg. Am Sonntag besiegte der Hauptstadt-Club Boca Unidos aus der Provinz Corrientes mit 2:1.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017