Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Kagawa will für ManU im zentralen Mittelfeld spielen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kagawa will für ManU im zentralen Mittelfeld spielen

13.06.2012, 18:53 Uhr | dpa

Kagawa will für ManU im zentralen Mittelfeld spielen. Shinji Kagawa hofft auf eine zentrale Rolle im Mittelfeld von Manchester United.

Shinji Kagawa hofft auf eine zentrale Rolle im Mittelfeld von Manchester United. (Quelle: dpa)

Manchester (dpa) - Der frühere Dortmunder Fußballprofi Shinji Kagawa spekuliert mit der zentralen Mittelfeldrolle bei seinem neuen Arbeitgeber Manchester United. Der 23-Jährige, der für Japan auf der linken Seite zum Einsatz kommt, glaubt, dass er zentral am effektivsten spielt.

Wie auf der Homepage des englischen Rekordmeisters zu lesen war, sagte Kagawa: "Ich will dort spielen. Ich fühle, dass ich auf dieser Position meinen besten Fußball spielen kann. Deshalb werde ich hart arbeiten, damit ich meinen Platz im Team bekomme."

Ihm sei bewusst, dass er es bei diesem tief besetzten Kader schwer haben wird. "Es war keine einfache Entscheidung, zu ManU zu wechseln. Doch ich wollte diese Herausforderung", betonte der kleine Mittelfeldstar, der mit Borussia Dortmund die deutsche Meisterschaft gewonnen hat.

Neben Manchester sollen auch die Ligakonkurrenten Arsenal London, der FC Chelsea und Spaniens Meister Real Madrid an Kagawa interessiert gewesen sein. Doch der Spielmacher gibt zu, dass er sein Herz an den "Red Devils" verloren hat. "Ich hatte Gespräche mit anderen Clubs, doch United waren die ersten, die mir ein konkretes Angebot unterbreitet haben", meinte Kagawa: "Und je mehr ich mit den Clubbossen gesprochen habe, desto mehr habe ich gefühlt, dass United der richtige Verein für mich ist."

Die Premier League ist für den Japaner die beste Liga der Welt. Hier würden so fantastische Clubs wie Manchester City, Arsenal, Liverpool oder Chelsea zusammen in einer Liga spielen. "In der Bundesliga waren die einzigen vergleichbaren Spiele gegen Bayern München", befand Kagawa.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal