Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

TV-Rechte in England: 3,7 Milliarden Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TV-Rechte in England: 3,7 Milliarden Euro

14.06.2012, 14:00 Uhr | dpa

London (dpa) - Die englische Premier League hat ihre Position als Spitzenreiter in der europäischen TV-Vermarktung ausgebaut.

Ein neuer Fernsehvertrag über drei Jahre sichert der höchsten Fußball-Klasse im Königreich eine Gesamtsumme von rund 3,7 Milliarden Euro. Das sind 1,6 Milliarden mehr als bisher. Zum Vergleich: Der neue TV-Vertrag der Deutschen Fußball Liga (DFL) über vier Jahre hat ein Volumen von rund 2,5 Milliarden Euro.

Die neue Fußball-Ära in England beginnt mit der Spielzeit 2013/14. "Die Steigerung hat mich überrascht", sagte Premier-League-Vorstand Richard Scudamore der Zeitung "The Guardian". Das TV-Geld würde den englischen Vereinen die Wettbewerbsfähigkeit mit anderen europäischen Teams sichern.

Den größten Teil des Rechtepakets erwarb der Bezahlsender BSkyB. Der Pay-TV-Kanal des Mehrheitseigners Rupert Murdoch darf pro Saison 116 Premier-League-Partien zeigen und muss dafür insgesamt 2,8 Milliarden Euro zahlen. Die britische Telekom BT sicherte die Live-Rechte für 38 Partien und besitzt dabei 18 Mal das Recht, das erste Spiel auszuwählen (first pick).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017