Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Nach Herzstillstand: Muamba beendet Karriere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Herzstillstand: Muamba beendet Karriere

15.08.2012, 15:35 Uhr | dpa

Nach Herzstillstand: Muamba beendet Karriere. Fabrice Muamba (M) bedankte sich nach seiner Entlassung bei den Ärzten.

Fabrice Muamba (M) bedankte sich nach seiner Entlassung bei den Ärzten. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Knapp fünf Monate nach seinem Herzstillstand auf dem Fußballplatz hat der englische Profi Fabrice Muamba seine Karriere im Alter von nur 24 Jahren beendet.

"Seit der Herzattacke und meiner Entlassungen aus dem Krankenhaus hatte ich immer geglaubt, ich könnte eines Tages meine Karriere fortsetzen und wieder für die Bolton Wanderers spielen", erklärte er auf der Homepage des englischen Zweitligisten. Nun müsse er aber auf Anraten der Ärzte seinen Rücktritt vom Profifußball erklären.

Der frühere englische U-21-Nationalspieler war am 17. März im Viertelfinale des FA-Cups bei Tottenham Hotspur zusammengebrochen. Sein Herz hatte nach Angaben des Bolton-Teamarztes 78 Minuten lang nicht geschlagen. Einen Monat nach dem Zusammenbruch war der gebürtige Kongolese aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Danach war Muamba bei verschiedenen Herzspezialisten in Behandlung. Vergangene Woche war er bei einem Kardiologen in Belgien untersucht worden. "Aber die Nachricht, die ich bekommen habe, war offensichtlich nicht das, was ich hatte hören wollen", sagte Muamba.

Bolton-Trainer Owen Coyle zeigte Verständnis für die große Enttäuschung seines ehemaligen Schützlings. "Aber jeder hat gesehen, was für ein Kämpfer und was für eine starke Persönlichkeit er in Geist und Körper ist. Wir wissen, dass er weiterhin große Dinge erreichen wird. Und bei all der Enttäuschung ist das Wichtigste, dass er hier und am Leben ist."

Vereinspräsident Phil Gartside sagte: "Wir alle sind sehr enttäuscht, dass Fabrice seine Karriere nicht fortsetzen kann, aber wir müssen in seinem besten Interesse auf die Empfehlungen der Ärzte hören." FIFA-Präsident Josef Blatter, der Muambas Überleben als "Wunder" bezeichnet hatte, reagierte via Kurznachrichtendienst Twitter: "Ich habe gerade von deinem Rücktritt gehört. Das ist sehr traurig für dich und ich wünsche dir alles Gute", schrieb er.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017