Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Schiri-Attacke: Verband eröffnet Verfahren gegen Luisão

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schiri-Attacke: Verband eröffnet Verfahren gegen Luisão

17.08.2012, 18:29 Uhr | dpa

Schiri-Attacke: Verband eröffnet Verfahren gegen Luisão. Schiedsrichter Christian Fischer ging nach der Attacke von Benfica-Kapitän Luisao zu Boden.

Schiedsrichter Christian Fischer ging nach der Attacke von Benfica-Kapitän Luisao zu Boden. (Quelle: dpa)

Lissabon (dpa) - Nach der Schiedsrichter-Attacke im Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf hat der Disziplinarrat des portugiesischen Verbandes (FPF) ein Verfahren gegen Fußball-Profi Luisão eröffnet. Der Prozess werde mit Dringlichkeit durchgeführt, teilte der FPF in Lissabon auf seiner Homepage mit.

Das Verfahren gegen den 31-jährigen Brasilianer kann nach Medienangaben schon in bis zu zwei Wochen abgeschlossen werden. Eine Stellungnahme von Luisão oder von Benfica lag zunächst nicht vor.

Ein Dringlichkeitsverfahren zieht nicht die automatische Sperre des Spielers nach sich, so dass der Innenverteidiger am Samstag zum Liga-Saisonauftakt von Benfica Lissabon gegen Sporting Braga mit von der Partie sein kann. "Er spielt", sagte Trainer Jorge Jesus.

Luisão hatte im Testspiel den deutschen Schiedsrichter Christian Fischer zu Boden gestoßen. Fischer erlitt eine Gehirnerschütterung und erstattete später bei der Polizei in Hemer Anzeige gegen den Profi. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf will ein Ermittlungsverfahren einleiten, sobald die Anzeige vorliegt. Der Spieler weist allerdings weiter jede Schuld von sich.

Erst am Donnerstag hatten sich die Präsidenten von Fortuna Düsseldorf und von Benfica Lissabon, Peter Frymuth und Luis Filipe Vieira, nach den Differenzen wegen des abgebrochenen Testspiels bei einem Spitzentreffen beim Deutschen Fußball-Bund auf eine Lösung verständigt. Die Art der Vereinbarung ist allerdings nicht bekannt. Düsseldorf hatte nach dem Vorfall die Antrittsgage für die Partie in Höhe von fast 200 000 Euro von Benfica zurückgefordert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017