Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Misslungenes Debüt für Lukas Podolski

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Misslungenes Debüt für Lukas Podolski

18.08.2012, 18:58 Uhr | sid, dpa

. Lukas Podolski (mitte) schießt gegen Sunderlands Keeper Simon Mignolet. (Quelle: dpa)

Lukas Podolski (mitte) schießt gegen Sunderlands Keeper Simon Mignolet. (Quelle: dpa)

Das Debüt von Lukas Podolski in der englischen Premier League ist misslungen. Der Nationalspieler kam mit dem FC Arsenal zum Auftakt der neuen Saison gegen den FC Sunderland nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Dabei wurde Podolski, der im Sommer für eine Ablösesumme von 13 Millionen Euro vom 1. FC Köln auf die Insel gewechselt war, in der 64. Minute von Teammanager Arsene Wenger ausgewechselt.

Podolskis Nationalmannschaftskollege Per Mertesacker kam derweil über die gesamte Spieldauer zum Einsatz.

Gunners ohne Durchschlagskraft

Podolskis auffälligste Aktion für den englischen Top-Club war in der ersten Hälfte bei einem Foulspiel an Verteidiger John O'Shea. Nach dem Wechsel sorgte Podolski mit einem Freistoß für Torgefahr. Kurz darauf wurde er für den französischen Offensivmann Olivier Giroud ausgewechselt. "Podolski ist physisch noch nicht so weit, aber er besitzt die Qualität", sagte Wenger. Arsenal war vor 60.078 Zuschauern zwar bemüht, doch ohne den zu Manchester United abgewanderten niederländischen Torjäger Robin van Persie mangelte es den Gunners im Angriff an der notwendigen Durchschlagskraft.

Huth spielt in Reading 1:1, Fehlstart für Liverpool

Der ehemalige Nationalspieler Robert Huth kam mit Stoke City beim FC Reading zu einem 1:1 (1:0). Michael Kightly brachte die Gäste in Führung (34.), Adam Le Fondre glich in der 90. Minute per Elfmeter für Reading aus. Einen Fehlstart musste der ehemalige Rekordmeister FC Liverpool bei der überraschend deutlichen 0:3 (0:1)-Niederlage bei West Bromwich Albion hinnehmen. Der Däne Daniel Agger sah zudem die Rote Karte.

Doppelpack von Petric

Der frühere HSV-Stürmer Mladen Petric hingegen traf beim 5:0 (2:0) des FC Fulham gegen Norwich City gleich doppelt (41./54.). In der 68. Minute ging der Kroate für Hugo Rodallega vom Feld.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal