Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Real Madrid ohne Khedira nur remis gegen Valencia

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Real Madrid ohne Khedira nur remis zum Saisonauftakt

20.08.2012, 09:03 Uhr | dpa, sid

Real Madrid ohne Khedira nur remis gegen Valencia. Duell ohne Sieger: Xabi Alonso von Real Madrid (li.) und Valencias Sofiane Feghouli. (Quelle: Reuters)

Duell ohne Sieger: Xabi Alonso von Real Madrid (li.) und Valencias Sofiane Feghouli. (Quelle: Reuters)

Mesut Özil hat mit Titelverteidiger Real Madrid einen durchwachsenen Start in die neue Saison der Primera Division gefeiert. Der spanische Rekordmeister musste sich mit einem 1:1 (1:1) im Spitzenspiel gegen den FC Valencia begnügen. Während der deutsche Nationalspieler Mesut Özil durchspielte, musste sich Sami Khedira mit einem Platz auf der Bank begnügen. Für den ehemaligen Stuttgarter erhielt der Franzose Lassana Diarra den Vorzug.

Der FC Barcelona hat dagegen eine Demonstration der Stärke abgeliefert. Vor heimischer Kulisse setzten sich die Katalanen mit 5:1 (4:1) gegen Real Sociedad San Sebastian durch und zeigten phasenweise begeisternden Fußball.

Villa feiert Comeback

Nach der frühen Barcelona-Führung durch Carles Puyol (4. Minute) konnte Chori Castro (9.) zwar zunächst noch für Real Sociedad ausgleichen. Doch Weltfußballer Lionel Messi (11./16.) mit einem Doppelpack und Pedro Rodriguez (41.) sorgten schon vor der Pause für die Entscheidung.

Eine Viertelstunde vor Schluss feierte Nationalstürmer David Villa nach achtmonatiger Verletzungspause sein viel umjubeltes Liga-Comeback. Seinen Auftritt krönte er auch noch mit dem Treffer zum 5:1 (84.) und bescherte dem neuen Trainer Tito Vilanova einen rundum gelungen Einstand als Tabellenführer.

Bilbao ohne Martinez

Die Königlichen gingen planmäßig in der zehnten Minute durch den argentinischen Nationalspieler Gonzalo Higuain in Führung, der unter der Woche noch beim 3:1 gegen Deutschland geglänzt hatte. Für Higuain war es das 104. Pflichtspieltor für Real, wodurch er mit dem Brasilianer Ronaldo gleichzog, der bislang die ewige Torschützenliste der Blancos alleine angeführt hatte. Drei Minuten vor der Pause gelang aber Jonas der Ausgleich für den letztjährigen Dritten, der sich den Punkt redlich verdiente.

Im zweiten Sonntagsspiel verlor Athletic Bilbao gegen Betis Sevilla in einem verrückten Spiel 3:5 (3:0). Ohne ihren spanischen Welt- und Europameisters Javi Martinez, der kurz vor einem Wechsel zu Bayern München steht, lagen die Gastgeber bereits nach 32 Minuten 0:3 im Hintertreffen. Nach der Pause gelang Athletic dann innerhalb einer halben Stunde der Ausgleich, ehe die Gäste in der Schlussphase erneut zuschlugen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017