Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Lampard fordert nächsten Schritt - Villa-Einsatz ungewiss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lampard fordert nächsten Schritt - Villa-Einsatz ungewiss

10.09.2012, 13:21 Uhr | dpa

Lampard fordert nächsten Schritt - Villa-Einsatz ungewiss. Englands Hoffnungen ruhen auf Frank Lampard.

Englands Hoffnungen ruhen auf Frank Lampard. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Die Erinnerung an die EM ist allgegenwärtig. Vor dem Duell in der WM-Qualifikation am Dienstag gegen die Ukraine denken die Engländer aber weniger an das entscheidende Kopfballtor von Wayne Rooney zum 1:0.

Trainer Roy Hodgson & Co. haben vielmehr nicht vergessen, dass ein Treffer des Ukrainers Marko Devic am 19. Juni in Donezk nicht anerkannt wurde, obwohl der Ball deutlich sichtbar die Linie überschritten hatte.

Torschütze Rooney fehlt diesmal im Wembley-Stadion wegen einer Schnittwunde, Frank Lampard verpasste hingegen die EM infolge einer Oberschenkelverletzung. Seine Rolle als großer Bruder in der englischen Fußball-Nationalmannschaft hat er verinnerlicht. Mit 92 Länderspielen und 25 Treffern ist der Mittelfeldspieler die Führungsfigur im Trikot der Three Lions. Youngster wie Alex Oxlade-Chamberlain oder Tom Cleverley hören auf sein Wort.

Der 34-Jährige fordert nach seiner ausgezeichneten Leistung beim 5:0-Auftakt in Moldau den nächsten Schritt. "Der Druck ist groß, aber wir brauchen die Punkte", sagt der Kapitän und warnt: "Die Ukraine kann in der Gruppe vorne mitmischen." Zweifel an seinen Nebenleuten hat er nicht. "Die Jungen sind selbstbewusst, ohne arrogant zu sein."

An seinem Tatendrang ändert das nichts. Mit den beiden Treffern gegen Moldau überholte Lampard Sir Geoff Hurst in der Torjägerliste und liegt nun vor dem WM-Held von 1966 auf Rang 13. "Frank war exzellent", lobte Hodgson, der wegen der Ausfälle von Ashley Cole und John Terry die Verteidigung umbaut. Gary Cahill rückt wohl in die Zentrale.

Hodgsons Gegenüber Oleg Blochin muss vor allem im Sturm neu planen. Nach den Rücktritten von Superstar Andrej Schewtschenko und Bundesliga-Legionär Andrej Woronin fehlen starke Angreifer. Blochin wird wohl auf Devic als einzige Spitze bauen. Bayern Münchens Anatoli Timoschtschuk steht hingegen im defensiven Mittelfeld weiter zur Verfügung. "Es wird nicht einfach, sie zu besiegen", meint Blochin, "doch wer sagt, dass sie es mit uns einfach haben werden?"

Vor seinem Aufgalopp steht Spanien. Der Welt- und Europameister steigt am Dienstag in Georgien in die WM-Qualifikation ein. Die Nummer eins der FIFA-Weltrangliste hat dabei eine Serie zu verteidigen: Spanien gewann seine 22 vergangenen Partien in der WM- und EM-Qualifikation. "Daran wollen wir anknüpfen", sagte Coach Vicente del Bosque und mahnte: "Georgien ist ein starker Gegner." Der letzte Punktverlust datiert vom 8. September 2007, als auf Island nur ein 1:1 heraussprang.

Bei Erfolg Nummer 23 könnte auch David Villa mithelfen. Beim 5:0-Testspielsieg feierte der Angreifer des FC Barcelona sein Comeback und steuerte gleich einen Treffer bei. "Ob ich von Beginn an spiele oder nicht, entscheidet der Trainer", sagt der 30-Jährige. Der Torschützenkönig der EM 2008 hatte sich im Dezember 2011 bei der Club-WM in Japan das linke Schienbein gebrochen und aufgrund seiner Verletzung die EM 2012 in Polen und der Ukraine verpasst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal