Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Armenien protestiert gegen Niederlage in Bulgarien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Armenien protestiert gegen Niederlage in Bulgarien

13.09.2012, 16:46 Uhr | dpa

Armenien protestiert gegen Niederlage in Bulgarien. Die Bulgaren um Georgi Milanow (l) hatten sich gegen die Armenier mit 1:0 durchgesetzt.

Die Bulgaren um Georgi Milanow (l) hatten sich gegen die Armenier mit 1:0 durchgesetzt. (Quelle: dpa)

Eriwan (dpa) - Der armenische Fußballverband hat gegen die 0:1-Niederlage im Qualifikationsspiel in Bulgarien Protest eingelegt. Der Einspruch richte sich gegen "die Episoden des Spiels, gegen die gemäß den FIFA-Regeln protestiert werden darf", zitierten Medien aus einer Stellungnahme.

Zudem wies der Verband Berichte als "ungenau" zurück, nach denen das Verhalten der bulgarischen Fans und die Schiedsrichterleistung der Grund seien. Schiedsrichter Stephan Studer aus der Schweiz hatte sich mit Platzverweisen gegen die Armenier Marcos und Geworg Kasarjan den Zorn der Ex-Sowjetrepublik zugezogen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal