Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Lazio auf Höhenflug: Klose dämpft die Euphorie in Rom

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lazio auf Höhenflug: Klose dämpft die Euphorie in Rom

17.09.2012, 10:08 Uhr | dpa

Lazio auf Höhenflug: Klose dämpft die Euphorie in Rom. Miroslav Klose ist trotz des guten Saisonstarts von Lazio zurückhaltend.

Miroslav Klose ist trotz des guten Saisonstarts von Lazio zurückhaltend. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Miroslav Klose dämpft in Rom die Euphorie nach Lazios makellosem Saisonstart in die italienische Fußballliga. Nach drei Siegen in den ersten drei Spielen führen die Römer zusammen mit Juventus Turin und dem SSC Neapel die Serie A an.

"Ich bin realistisch genug, dass ich einschätzen kann, dass unsere Gegner bisher nicht zum Stärksten gehört haben, was die Serie A zu bieten hat", sagte der deutsche Nationalstürmer "Sport Bild Plus". Vor dem 3:1-Sieg am Sonntag bei Chievo Verona hatte Lazio Atalanta Bergamo 1:0 und Palermo 3:0 geschlagen. Klose erzielte insgesamt drei Tore.

"Das Team hat Spaß und bereitet Spaß", lobte Club-Präsident Claudio Lotito. "So ein Lazio hat man seit 40 Jahren nicht mehr gesehen", titelte die "Gazzetta dello Sport" am Montag. Klose hält den Jubel für verfrüht: "Jetzt gehen die Englischen Wochen los. Bald können wir wirklich sehen, ob wir bis zum Schluss oben mitspielen können", meinte der Stürmerstar. Am Donnerstag müssen die Römer in der Europa League nach Tottenham, am Sonntagabend empfangen sie den CFC Genua. Dann misst sich Klose im deutschen Duell mit Genuas Mittelfeld-Nachwuchsstar Alexander Merkel.

Trotz seines Realitätssinns bleibt Klose optimistisch: "Wir haben eine gute Mannschaft und einen guten Trainer", betonte der 34-Jährige. Unter dem neuen Coach Vladimir Petkovic peilt Klose nach Platz vier im vergangenen Jahr durchaus den Einzug in die Champions League an: "Natürlich habe ich auch im Hinterkopf, dass schon ein Platz weiter vorne für die Champions League reichen würde", räumte er ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal