Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Australier bekunden Interesse an Michael Ballack

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Australier bekunden Interesse an Michael Ballack

19.09.2012, 16:24 Uhr | sid

Australier bekunden Interesse an Michael Ballack. Schnürt Michael Ballack seine Schuhe demnächst in Australien? (Quelle: imago)

Schnürt Michael Ballack seine Schuhe demnächst in Australien? (Quelle: imago)

Down Under statt Big Apple? Der frühere Kapitän der Nationalmannschaft, Michael Ballack, könnte seine Karriere vielleicht schon bald in Australien fortsetzen. Australischen Medienberichten zufolge ist der neu gegründete Erstligist Western Sydney Wanderers an dem 35 Jahre alten Mittelfeldspieler interessiert.

"Von diesem Gerücht habe ich auch gehört", sagte Ballack-Berater Michael Becker. Der Verein hat nach Informationen des SID aber noch keinen Kontakt zu Ballack aufgenommen.

Auch Interessenten aus der Wüste

Der Western Sydney Wanderers FC wurde erst im April dieses Jahres gegründet und startet am 6. Oktober in seine Premieren-Saison in der A-League. Noch gehört der Klub dem australischen Verband, er soll aber bald an ein privates Konsortium verkauft werden. Coach ist der frühere australische Nationaltrainer Tony Popovic, im Kader stehen unter anderen der ehemalige Bremer Bundesliga-Profi Jerome Polenz und der Ex-Nürnberger Michael Beauchamp.

Ballack hatte nach seinem Abschied von Bayer Leverkusen mit einem Wechsel nach Nordamerika geliebäugelt. Zunächst war ein Wechsel nach New York im Gespräch gewesen. Konkret beschäftigte sich Ballack vor allem mit dem kanadischen Klub Montreal Impact, entschied sich aber letztlich gegen einen Wechsel dorthin. Zudem meldeten immer wieder Vereine aus den Vereinigten Arabischen Emiraten loses Interesse an dem 98-maligen Nationalspieler an, doch auch hier gab es wohl keine konkreten Angebote.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal