Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Milan: Trainer Allegri und Inzaghi bestreiten Disput

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Milan: Trainer Allegri und Inzaghi bestreiten Disput

21.09.2012, 15:22 Uhr | dpa

Milan: Trainer Allegri und Inzaghi bestreiten Disput. Trainer Massimiliano Allegri bestreitet einen Disput mit Filippo Inzaghi.

Trainer Massimiliano Allegri bestreitet einen Disput mit Filippo Inzaghi. (Quelle: dpa)

Mailand (dpa) - Beim AC Mailand hat ein angeblicher Streit zwischen Cheftrainer Massimiliano Allegri und Nachwuchscoach Filippo Inzaghi für Wirbel gesorgt.

Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtete, sollen die beiden vor einigen Tagen bei einem Training der Milan-Jugend heftig aneinandergeraten sein. Die beiden sollen sich aufs Übelste beschimpft haben. Milans Jugend-Koordinator Filippo Galli habe die beiden Streithähne trennen müssen, um eine handgreifliche Auseinandersetzung zu verhindern.

Beide bestritten den Disput. "Zwischen mir und Pippo ist nichts passiert. Wir haben nur eine Minute Meinungen ausgetauscht ohne jegliche Beleidigungen", betonte Allegri im "Milan Channel". Inzaghi bestätigte: "Es gab keinerlei Streit."

"Pulverfass Milan", hatte die "Gazzetta dello Sport" getitelt und damit für Aufregung beim Mailänder Club gesorgt. Adriano Galliani, der Vize-Präsident des Clubs, spielte den Vorfall herunter: "Ich habe mit beiden gesprochen und sie haben gesagt, dass es halb so wild war. Für mich ist die Sache damit erledigt", betonte Galliani.

Inzaghi wird in italienischen Medien als möglicher Nachfolger des derzeit erfolglosen Allegri gehandelt. Zeitungsberichten zufolge soll Club-Besitzer Silvio Berlusconi Allegri durch Co-Trainer Mauro Tassotti und den vor dieser Saison zurückgetretenen Stürmerstar ersetzen wollen, weil das Team seit drei Heimspielen ohne Torerfolg ist und den schlechtesten Ligastart seit 82 Jahren hingelegt hat. Die Partie des Vize-Meisters am Sonntag in Udine gilt als Schicksalsspiel für Allegri.

Das Verhältnis von Inzaghi und Allegri ist seit langem angespannt. Der Fußballer macht Allegri für seine Ausmusterung in diesem Sommer verantwortlich. Der 39-Jährige wollte noch eine Saison dranhängen. Allegri strich Inzaghi jedoch aus seinem Kader.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017